19.04.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Im "Rollenden Museum" zur Nacht der Museen

Im "Rollenden Museum" zur Nacht der Museen

Betriebshof "Am Steinberg" zeigt Fotoausstellung

Am Samstag, 6. April 2019, findet die Nacht der Museen statt. Rund 40 Museen und Galerien öffnen ab 19:00 Uhr ihre Türen für die Besucher. Die Linie D öffnet in diesem Rahmen gemeinsam mit der Rheinbahn den historischen Betriebshof "Am Steinberg".

Düsseldorf - Gezeigt wird im Betriebshof "Am Steinberg" neben den Oldtimer-Bahnen auch die Fotokunst des Rheinbahners Jaroslaw Miernik. Der Fotograf und Rheinbahnfahrer verstarb 2018 im Alter von nur 58 Jahren und wird mit der Ausstellung seiner Fotografien von seinen Kollegen gewürdigt. Vom Verein Deutscher Verkehrsunternehmen wurde er als "Talent im ÖPNV" ausgezeichnet.

Neben den ausgestellten Fotografien bekommt man hier aber auch Einblicke in die Geschichte der Straßenbahn. Viele historische Züge sind in den Hallen des Betriebshofes "Am Steinberg" zu sehen. Darunter auch ein Prototyp der Niederflurbahn aus dem Jahr 1990. Der 3601 sollte neuen Komfort und futuristisches Design in den ÖPNV bringen. Heute kennen wir die Nachfolger dieses silbernen Niederflurwagens als U- und Straßenbahnen im Düsseldorfer Verkehr.

Ein weiteres Highlight ist das "Rollende Museum": Acht Rheinbahn-Oldtimer aus den Jahren 1948 bis 1969 bringen die Besucher im 10-Minutentakt zum Betriebshof. So kann man direkt erleben, wie sich Straßenbahnfahren früher anfühlte. Gefahren werden die Oldtimer dabei ehrenamtlich von Mitgliedern der "Linie D".

Auch für musikalische Unterhaltung ist gesorgt: Der Pianist Jiando und der Sänger und Saxophonist Klaus Fiehe spielen in der Nacht der Museen für die Besucher des Betriebshofes.


Im "Rollenden Museum" zur Nacht der Museen
Werbung

Copyright 2018 © Xity Online GmbH