14.11.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Im Einsatz für Sterbenskranke in Kassel

Im Einsatz für Sterbenskranke in Kassel

Goldene Ehrennadel für Dr. Wolfgang Spuck

Dr. Wolfgang Spuck hat am Dienstag, 2. Juli 2019 im Rathaus die goldene Ehrennadel der Stadt Kassel für seinen Einsatz für Sterbenskranke in Kassel erhalten.

Kassel - Seit mehr als 20 Jahren setzt er sich dafür ein, dass schwerstkranke Menschen in Kassel auf ihrem letzten Weg medizinisch und menschlich den bestmöglichen Beistand erhalten.

„Sie haben maßgeblich daran gearbeitet, das Hospiz und die Palliativmedizin in Nordhessen aufzubauen“, sagte Bürgermeisterin Ilona Friedrich.

Sie würdigte damit neben Dr. Spucks Engagement im Verein „Kassler Hospiz e.V.“ auch dessen Bemühungen für einen ersten Palliativbereich im Roten-Kreuz-Krankenhaus und das daraus entstandene Palliativzentrum. Bei seiner Arbeit als Mediziner auf der Intensivstation habe er viele Menschen in Grenzsituation erlebt und sich - wie seine Kolleginnen und Kollegen - mit den Themen unheilbare Krankheit und Sterben auseinandersetzen müssen. Mit der begleitend von Dr. Wolfgang Spuck geleisteten Öffentlichkeitarbeit zum Thema Sterbebegleitung erzeugte er Aufmerksamkeit und warb so effektiv für die Unterstützung des Hospizes. Die Bürgermeisterin würdigte dies mit den Worten: „So konnten Sie nicht nur die notwendige finanzielle Unterstützung gewinnen, sondern das Thema Sterben und Sterbebegleitung auch enttabuisieren.“

Darüber hinaus gründete er im Jahr 2004 die „Akademie für Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospiz“, dessen ehrenamtlicher Geschäftsführer er bis heute ist. Wichtig war ihm dabei, eine Lücke in der Ausbildung zu schließen – damit Medizinerinnen und Mediziner den Umgang mit Menschen erlernen, deren Leben sich unweigerlich binnen kurzer Zeit dem Ende zuneigt. Hinzu kommen – neben einschlägigen Vorträgen, Vernetzungsbemühungen und Publikationen – seine Mitarbeit am Runden Tisch „Hospiz und Palliativversorgung Nordhessen“ ab 2005, im „Hospiz- und PalliativNetz“ ab 2010 sowie die Mitinitiation des „Kasseler Hospiz- und Palliativtages“ im Jahr 2009. All dies zeige den umfassenden Einsatz Dr. Spucks für die Verbesserung der Lebensqualität anderer.

„Seit mehr als 20 Jahren machen Sie sich dafür stark, dass schwerkranken Menschen der Rettungsanker der Palliativmedizin zur Verfügung gestellt wird“, schloss die Bürgermeisterin. In diesem Engagement sei Dr. Spuck offenkundig immer noch so beharrlich bei der Sache wie zu Beginn. Die Goldene Ehrennadel der Stadt Kassel ist hierfür das verdiente Zeichen des Dankes und der Anerkennung.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH