Illegale Partys in Düsseldorf beendet

Einsätze des OSD am Wochenende

10 Einsätze im Zusammenhang mit der Überwachung der Coronaschutzverordnung verzeichnete der OSD Düsseldorf von Freitag, 25. Juni, bis Sonntag, 27. Juni 2021.

Düsseldorf - Insgesamt verzeichnete der OSD am Wochenende 383 Einsätze, von denen 10 im Zusammenhang mit der Überwachung oder Durchsetzung der Coronaschutzverordnung standen. In sieben Fällen wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

In Gerresheim und in Stadtmitte stießen OSD-Mitarbeiter am Freitag, 25. Juni 2021, auf drei Restaurants, die sich einer Schließungsanordnung widersetzt, beziehungsweise keine Öffnung angemeldet hatten. Die Lokale wurden geschlossen, Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

In Wersten entdeckten OSD-Einsatzkräfte rund 100 feiernde Menschen. Ein alkoholisierter Jugendlicher stürzte bei der Flucht vor den Einsatzkräften mit einem E-Scooter. Darüber hinaus konnte Marihuana sichergestellt werden. Die Drogen wurden an die Polizei übergeben, die sich auch dem betrunkenen Jugendlichen annahm.

Außerhalb von Corona

In der Altstadt stießen Mitarbeiter des OSD auf eine am Boden liegende, betrunkene Frau in Begleitung ihrer Freundinnen. Eine medizinische Betreuung war nicht notwendig. Die OSD-Einsatzkräfte trugen die Frau aus der Altstadt, sodass sie von ihrer Mutter mit dem Auto abgeholt werden konnte.

Gemeinsam mit der Polizei entdeckten OSD-Einsatzkräfte am Samstag, 26. Juni 2021, eine Disco in der Altstadt, die trotz Verbots geöffnet hatte. Die Mitarbeiter trugen keine Maske, Kontaktprotokolle wurden nicht vollständig geführt. Die Personalien aller Anwesenden wurden aufgenommen und der Club geschlossen und versiegelt.

Darüber hinaus konnten OSD-Mitarbeiter in einem Restaurant in Stadtmitte feststellen, dass die Kellner und Kunden teilweise keine Masken trugen. Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

Außerhalb von Corona

Bei der Kontrolle des Naturschutzgebietes am Elbsee entdeckten OSD-Mitarbeiter ein unerlaubt aufgestelltes Zelt. Im Zelt wurden ein Mann und eine als vermisst geltende Minderjährige angetroffen. Aufgrund des Verdachtes einer Sexualstraftat und der Abgabe hochprozentiger Alkoholika sowie Tabakwaren an Minderjährige wurde die Polizei zur Unterstützung hinzugezogen und das Mädchen auf die Wache gebracht.

In Wersten beobachteten OSD-Mitarbeiter einen Drogenhandel. Die Täter wurden an die Polizei übergeben.

Bei der Bearbeitung einer Beschwerde stießen Einsatzkräfte des OSD am Sonntag, 27. Juni 2021, auf eine Party mit etwa 150 Feiernden am Fleher Deich. Impfausweise, Negativtests und Kontaktlisten konnten nicht nachtgewiesen werden. Gemeinsam mit der Polizei nahmen die Beamten die Personalien von zwei Verantwortlichen auf. Die Feier wurde aufgelöst und der Deich gereinigt. Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

In Lierenfeld entdeckten Mitarbeiter des OSD in einem kleinen Bistro etwa 100 Gäste auf einer Fussballparty. Die Gaststätte war völlig überfüllt, die Coronaschutzverordnung wurde nicht eingehalten. Mithilfe des Diensthundes und mittels Unterstützung durch die Polizei wurde das Lokal geräumt. Platzverweise wurden erteilt, Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.