27.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> "Ihr Auto hat einen Platten!"

"Ihr Auto hat einen Platten!"

Diebe tricksen Autofahrer aus

Nach zwei gescheiterten Versuchen und einer vollendeten Tat, nahmen gestern Nachmittag Zivilfahnder der Polizei drei Verdächtige fest, die sich darauf spezialisiert haben, Autofahrer zu bestehlen.

Düsseldorf - Um 14.40 Uhr patrouillierten zwei Zivilfahnder auf den Straßen in Bahnhofsnähe, als den Beamten eine Gruppe junger Männer auffiel, die sich um einen parkenden Wagen auf der Charlottenstraße "aufgebaut" hatte. Sofort drängte sich den Polizisten der Verdacht auf, dass es sich hierbei um Vorbereitungshandlungen zu einem Trickdiebstahl handeln könnte und man entschloss sich zu einer kurzfristigen Observation und der Anforderung weiterer Einsatzkräfte. Die vier Männer versuchten in der Folge an zwei Fahrzeugen die jeweiligen Fahrer durch Ablenkung und Täuschung aus ihren Autos zu locken. Dabei arbeitete das Quartett arbeitsteilig und manipulierte zum Teil sogar die Reifenventile der Fahrzeuge, kam aber zunächst nicht zum Zuge.

Beim dritten Versuch gelang es, einem der Tatverdächtigen den Fahrer eines schwarzen VW Golf aus seinem Wagen zu locken, indem er an die Scheibe des Pkw klopfte und dem Düsseldorfer Ventilkappen zeigte. Der arglose 79-Jährige folgte dem Mann um den Golf herum auf die Beifahrerseite. Zwischenzeitlich öffnete ein zweiter Täter die Fahrertür, stahl das Portemonnaie des Senioren und entfernte sich unauffällig. Auch der "Ablenker" und die beiden Komplizen, die während der Tatausführung "Schmiere" gestanden hatten verließen den Tatort nun sukzessiv. Den Fahndern gelang es, drei der vier zu überwältigen und festzunehmen. Das Portemonnaie konnte dem Opfer unmittelbar wieder ausgehändigt werden. Der vierte Täter sprang auf seiner Flucht auf ein Rheinbahn-Gleis und flüchtete in den Tunnel in Richtung Steinstraße / Königstraße. Von einer weiteren Verfolgung musste hier aus Gründen der Eigensicherung abgesehen werden.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um drei Nordafrikaner (18, 28 und 51 Jahre alt) ohne festen Wohnsitz in Deutschland. Sie sprechen nur gebrochen Deutsch und machen keine Angaben zur Tat. Sie werden heute einem Haftrichter vorgeführt.

Die Polizei warnt vor dieser Variante des Trickdiebstahls und gibt folgende Tipps:

Seien Sie misstrauisch, wenn Sie von Fremden auf einen Schaden am Pkw oder auf ein angebliches Überfahren eines Tieres aufmerksam gemacht werden!

Achten Sie darauf, dass Ihre Taschen und Wertsachen nicht von außen sichtbar im Pkw liegen!

Verschließen Sie Ihren Pkw, auch wenn Sie nur kurz aus dem Wagen steigen!

Mitunter erwecken die Täter durch ihr Auftreten und eine gepflegte Kleidung auch einen seriösen Eindruck. Und natürlich gilt immer: Wählen Sie den Notruf 110, wenn Sie Zeuge oder Opfer eines solchen Vorgehens werden.


Tags:
  • polizei
  • düsseldorf
  • trickdiebe

Copyright 2019 © Xity Online GmbH