Hunderte demonstrieren im sächsischen Zwönitz gegen Rechtsextremismus

Gegenproteste von rechten Kleingruppen

In Zwönitz haben mehr als 250 Menschen gegen rechtsextremismus demonstriert.

Im sächsischen Zwönitz haben am Samstag mehr als 260 Menschen unter dem Motto "Schicht im Schacht - Faschistische Normalisierung durchbrechen" gegen Rechtsextremismus demonstriert. Kleine Gruppen "augenscheinlich rechten Klientels" versuchten mehrmals, die Demonstration zu stören, wie die Polizei Sachsen am Samstagabend mitteilte. Aus einer dieser Gruppen heraus habe ein Mann eine Glasflasche auf eine Beamtin geworfen, die leicht verletzt worden sei.

Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest, der dabei Widerstand leistete, und leitete Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte gegen ihn ein. Ein anderer Störer habe eine Packung Eier auf einen Polizisten geworfen, dieser sei aber unverletzt geblieben.

© 2021 AFP