10.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Hoher Sachschaden und Unfallflucht in Eller

Hoher Sachschaden und Unfallflucht in Eller

Polizei holt 50-jährigen Verdächtigen aus dem Bett

Wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht und Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt die Polizei gegen einen 50-jährigen Düsseldorfer. Dem Mann, der sich nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis befindet, wurde eine Blutprobe entnommen.

Düsseldorf - Zur Unfallzeit wurden die Anwohner an der Jägerstraße (Kurve kurz vor der Festenbergstraße) durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Am Straßenrand waren drei Pkw durch den Wagen eines Unfallfahrers beschädigt worden. Am Unfallort fanden die Beamten das vordere Kennzeichen und Teile der Ölwanne. Die anschließenden Ermittlungen und die Ölspuren führten die Beamten zu einer Adresse an der Festenbergstraße. Dort holten die Ordnungshüter anschließend den mutmaßlichen Unfallfahrer (gleichzeitig Halter) "aus dem Schlaf". Bei dem Beschuldigten, der keine Angaben zum Sacherhalt machen wollte, lagen deutliche Hinweise auf Alkohol vor. Ihm wurde in der Wache unter Anwendung von Zwang eine Blutprobe entnommen.

Hinweise von Zeugen werden erbeten an das Verkehrskommissariat 2 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 - 870-0.


Tags:
  • polizei
  • düsseldorf
  • unfall

Copyright 2019 © Xity Online GmbH