18.07.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Hofreiter fordert Wahlalter bei 16 Jahren

Hofreiter fordert Wahlalter bei 16 Jahren

Grünen-Fraktionschef will mehr Tempo beim Klimaschutz

Anton Hofreiter (Grüne) hat sich für eine Herabsetzung des Wahlalters auf 16 Jahre ausgesprochen.

Berlin - "Ich finde, dass junge Menschen eine stärkere Stimme erhalten sollten - zum Beispiel, indem wir das Wahlalter auf 16 Jahre setzen", sagte Hofreiter den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (RND/Freitagsausgaben). Die heutigen Entscheidungen der Älteren beträfen schließlich besonders die Jugend.

Bei den Schülerdemonstrationen "Fridays for Future" gehen in ganz Deutschland seit Monaten Jugendliche für besseren Klimaschutz auf die Straße. In Berlin finden am Freitag die 16. wöchentlichen Proteste in Folge statt.

Zuletzt hatten Jugendforscher den etablierten Parteien geraten, das Engagement zu nutzen, junge Menschen stärker einzubinden und diese so dauerhaft für Politik zu begeistern. Eine Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre könne für mehr Parteibeitritte sorgen, sagte Klaus Hurrelmann, Experte der Hertie School of Governance, der Nachrichtenagentur AFP.

Hofreiter forderte die Große Koalition gegenüber dem "RND" vor allem zu mehr Tempo bei der Klimaschutzgesetzgebung auf. Die Bundesregierung müsse "ihren jahrelangen Bummelstreik beenden und ein wirksames Klimaschutzgesetz vorlegen", sagte der Grünen-Fraktionsvorsitzende. Dazu gehörten der rasche Kohle-Ausstieg, der Ausbau erneuerbarer Energien, eine Verkehrswende und ein Wandel hin zu einer nachhaltigen Agrarpolitik.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH