19.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Höchster Abiturientenanteil in Hamburg

Höchster Abiturientenanteil in Hamburg

Bayern und Sachsen-Anhalt auf den hinteren Plätzen

In vielen Bundesländern legen Schülerinnen und Schüler in diesen Wochen ihre letzten Abiturprüfungen ab.

Wiesbaden - Im Jahr 2013 erlangten insgesamt rund 319 000 Schüler an allgemeinbildenden Schulen die allgemeine Hochschulreife - 2003 waren es noch 222 000. Damit ist die Zahl der Abiturientinnen und Abiturienten in diesem Zeitraum um 44 Prozent gestiegen.

Betrachtet man alle Absolventen und Schulabgänger an allgemeinbildenden Schulen, lag der Abiturientenanteil im Jahr 2013 bei 36 Prozent. Im Jahr 2003 hatten nur 23 Prozent der Absolventen Abitur. Den größten Anteil an Abiturienten gab es 2013 in Hamburg (58 Prozent), anteilig die wenigsten Absolventen mit allgemeiner Hochschulreife in Bayern und Sachsen-Anhalt (je 27 Prozent).

Während zwischen 2003 und 2013 der Anteil der Abiturientinnen und Abiturienten stark zugenommen hat, ist im gleichen Zeitraum der Anteil der Absolventen mit Haupt­schul­abschluss deutlich gesunken: Verließen 2003 noch 26 Prozent der Schülerinnen und Schüler die Schule mit einem Hauptschulabschluss, waren es 2013 nur noch 17 Prozent. Daneben hat auch der Anteil der Personen abgenommen, die die Schule ohne Hauptschulabschluss beendeten (2003: 9 Prozent, 2013: 5 Prozent).


Tags:
  • Abiturientenanteil
  • deutschland
  • schule

Copyright 2018 © Xity Online GmbH