26.06.2017 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Himmel ohne Grenzen

Himmel ohne Grenzen

Mit dem Segelflugzeug über Krefeld

Am vergangenen Wochenende fand auf dem Krefelder-Egelsberg wieder der traditionelle Kappes-Segelflugwettbewerb statt. Hans-Theo Deckers und Mathias Miskys vom Verein für Segelflug Krefeld sicherten sich den ersten Platz in der großen Klasse.

Krefeld - Nachdem der erste Wettbewerbstag aufgrund des Wetters für die Segelflieger nicht nutzbar war, konnten in den verbleibenden drei Wettbewerbstagen Flugstrecken von bis zu 600 Kilomentern im reinen Segelflug zurückgelegt werden. An zwei Wettbewerbstagen führten die Streckenaufgaben von Krefeld ins Münsterland und zurück. Eine Aufgabe führte die Wettbewerbsteilnehmer in die Eifel.

Die Segelflugzeuge starteten in drei Leistungsklassen. Sieger in der gemischten Klasse wurde das Doppelsitzer-Team Bendix Gerber und Hans-Gerd Schulz vom Aero Club Bayer Uerdingen. Auf dem ersten Platz in der Club Klasse landete der Pilot Simon Jansen vom FSV Emmerich-Rees.
Dieses Jahr richtete der Verein für Segelflug Krefeld den Wettbewerb aus. Zusammen mit dem Asperden Cup, der am 19. Juni 2014 in Goch beginnt, bildet der Kappes-Wettbewerb die Niederrheinmeisterschaften im Segelflug. Die besten Piloten in jeder Klasse aus den beiden Wettbewerben können sich anschließend Niederrheinmeister nennen.
Kommendes Wochenende findet der Flugbetrieb wieder wie gewohnt auf dem Flugplatz Krefeld Egelsberg statt. Hier können Interessenten übrigens selbst das Segelfliegen erlernen und die Welt von oben erleben – Segelfliegen ist also kein unmöglicher Traum.

Tags:
  • Segelfliegen
  • Krefeld
  • Kappes-Vergleichsfliegen
  • Vereins für Segelflug
  • Wettbewerb
  • Egelsberg
  • Krefelder Segelflug
Himmel ohne Grenzen
Werbung
  • haarausfall bioxsine mann

Copyright 2016 © Xity Online GmbH