Heute ist Tag des Popcorns

Snack mit Social-Media-Charakter

Heute am 10. März 2016 ist Tag des Popcorns. Weltweit feiern die Fans des aufgeplatzten Maiskorns an jedem zweiten Donnerstag im März den wohl beliebtesten Kinosnack mit Suchtfaktor.

Düsseldorf - Wer kennt es nicht, man geht ins Kino, sucht sich den Film aus und stellt sich dann an der Schlange an, um sich das Knabberzeug für einen gelungenen Kinoabend zu kaufen. Dabei wohl am beliebtesten: Das Popcorn. Salzig oder Süß, mit Butter oder karamellisiert, in kleiner, mittlerer und großer Paiertüte; jeder hat da seine ganz eigenen Vorlieben.

Popcorn läßt sich beim Fernsehabend verspeisen oder einfach zwischendurch. Die Gefahr ist der Suchtfaktor. Eimnalg begonen leert sich die Popcoen-Tüte, -Schüssel und sonstiges Behältnis in wenigen Minuten. Glücklcih wer genügend Nachschub hat. Dazu hat Popcorn einen kommunikativen, fast Dating-Charakter. Einmal seinen Mitmenschen angeboten, finden sich linke und rechte Hände die gemeinsam nach dem aufgeplatzten Maiskorn greifen. Es sollen schon Paare durch das Popcorn zueinander gefunden haben. Also gibt es einen Sucht- und Datingfaktor.

In den USA oder in Spanien ist besonders salziges Popcorn beliebt, während die Menschen in Deutschland eher auf süßes Popcorn stehen.

Woher Popcorn aber stammt oder wie es entstanden ist, ist unbekannt. Aber bereits die amerikanischen Ureinwohner aßen, Aufzeichnungen zufolge, Popcorn zusammen mit den europäischen Einwanderern. Während der großen Depression in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurde Popcorn dann als Kinosnack richtig beliebt. Der Grund: Mais war damals günstiger als viele andere Rohstoffe und eignete sich so perfekt für die Massen an Kinozuschauern, die in den 1930ern das Kino als Unterhaltung für sich entdeckten.

 


Tags:
  • Popcorn
  • Kino
  • Dating