17.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Hendricks fordert verantwortungsvollen Umgang mit Plastik

Hendricks fordert verantwortungsvollen Umgang mit Plastik

Internationale Konferenz zu Plastikmüll in Binnengewässern

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) fordert zum Schutz von Seen und Flüssen einen verantwortungsvolleren Umgang mit Plastikabfällen.

Berlin - Zur Eröffnung der Internationalen Konferenz zu Plastik in Binnengewässern sagte die Ministerin am Dienstag in Berlin, jeder alltägliche Gegenstand aus Plastik werde früher oder später zu einem "Problem für die Umwelt." Unter der Schirmherrschaft ihres Ministeriums treffen sich bis Mittwoch 220 internationale Experten zu dem Thema.

Von Seiten des Ministerium hieß es, dass Plastikmüll in Meeren zwar inzwischen ein Thema in der Umweltpolitik sei, es aber bislang kaum Erkenntnisse über Plastikabfälle in Flüssen gebe. Weil der Müll aus Flüssen am Ende im Meer lande, müssten endlich einheitliche Standards für die Analyse vom Mikroplastik gefunden werden, erklärte das Ministerium. Eine Studie aus Basel habe zuletzt herausgefunden, dass täglich 25 bis 30 Kilogramm vom Rhein transportiert werden.

Nach Angaben der Umweltschutzorganisation WWF finden sich in jedem Quadratkilometer Meeresoberfläche bereits bis zu 46.000 Plastikteile. Sie sind extrem langlebig und benötigen hunderte Jahre, um zu zerfallen.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH