18.10.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Heine in Düsseldorf

Heine in Düsseldorf

Literaturdinner im Maxhaus

Am Freitag, 13. Juni 2014, lädt das Maxhaus in Kooperation mit dem Heinrich-Heine-Institut zum Literaturdinner "Heine in Düsseldorf" ein.

Düsseldorf - Dr. Karin Füllner und Dr. Ursula Roth – beide Mitarbeiterinnen des Heine-Instituts – informieren über Heinrich Heine, vor allem aber rezitieren sie seine wunderbaren Texte: "Die Stadt Düsseldorf ist sehr schön, und wenn man in der Ferne an sie denkt, und zufällig dort geboren ist, wird einem wunderlich zu Muthe“. Wehmütig denkt Heine 1826 zurück an seine Geburtsstadt. Aufgewachsen mitten in der Düsseldorfer Altstadt in der Bolkerstraße, besuchte der junge Harry Volksschule und Lyzeum im ehemaligen Franziskanerkloster, dem heutigen Maxhaus.
Neben Heines Zeit in Düsseldorf geht es beim Literaturdinner außerdem um sein Verhältnis zu den Religionen und den Einzug Napoleons in Düsseldorf. Die kulinarische Metaphorik in Heines Texten, die in direktem Zusammenhang mit dem ausgesuchten Menü steht, wird den Abend begleiten. So gibt es zum Dessert Apfeltarte, weil Heine sich an die köstlichen Apfeltörtchen erinnert, die "unweit des Kurfürstenbildes an der Theaterecke" feilgeboten wurden. Musikalisch wird Helmut Götzinger das Essen am Flügel mit Improvisationen zu Schumann begleiten. Das Dinner beginnt um 19 Uhr und der Eintritt beträgt 39,50 Euro. Teilnahme nur mit Voranmeldung im Foyer des Maxhauses, unter eintrittskarten@maxhaus.de oder unter 0211-90 10 252.

Copyright 2019 © Xity Online GmbH