19.02.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Heine-Institut zeigt "Blick auf Beowulf"

Heine-Institut zeigt "Blick auf Beowulf"

Vortrag und Ausstellung zur Heldensage

Das Heinrich-Heine-Institut präsentiert am Dienstag, 29. Januar, ein besonderes Zusammenspiel von Bild und Text.

Düsseldorf - Ab 19.00 Uhr stellen die Künstlerin Ute Langanky und die Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Sophia Burgenmeister ihre Werke vor, in denen sie sich künstlerisch und literarisch mit dem altenglischen Heldenlied "Beowulf" beschäftigt haben. Der Eintritt ist kostenlos.

Zusammen mit ihrem 2005 verstorbenen Partner, dem Künstler Thomas Kling, schuf Ute Langanky bereits eine Reihe ungewöhnlicher künstlerischer Kreationen. Eine besondere Bedeutung kam dem Seefahrer-Zyklus "Blick auf Beowulf" zu, in dem sich Kling und Langanky auf die Heldensage bezogen. Die Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Sophia Burgenmeister von der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg hat der Arbeit des Künstlerpaares eine Studie gewidmet, die sie im Rahmen eines Vortrags im Heine-Institut vorstellen wird.

Gleichzeitig wird Ute Langanky im Foyer des Hauses ihre dazugehörigen neuen Arbeiten präsentieren. Erstmalig werden somit auch großformatige Weiterverarbeitungen des Seefahrtmotivs öffentlich ausgestellt.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH