Heine-Institut beschließt Bildungspartnerschaft

Kooperation mit dem Albert-Einstein-Gymnasium

Das Heinrich-Heine-Institut und das Albert-Einstein-Gymnasium Düsseldorf verbindet jetzt eine Bildungspartnerschaft.

Düsseldorf - Schulleiter Michael Anger, Anna Bard-Lando, Begabtenförderung, Jonathan Scholand, Fachleitung Deutsch, und das Heinrich-Heine-Institut haben die Schulpartnerschaft vertraglich geschlossen, die zunächst für zwei Jahre gilt. Aus dieser Kooperation heraus sollen regelmäßige Gemeinschaftsprojekte umgesetzt werden, wie beispielsweise das Format "Schüler*innen führen Schüler*innen": Dabei stellen sich Jugendliche - coronabedingt - digital erarbeitete Inhalte in einer 3D-Führung durch das Museum gegenseitig vor. Für die Zukunft geplant sind Projekte, die fächerübergreifend die Bereiche Literatur, Musik, Geschichte, Politik und Technik der Zeit Heinrich Heines erfahrbar werden lassen.

Das erste gemeinsame Projekt des Heinrich-Heine-Instituts und des Albert-Einstein-Gymnasiums Düsseldorf findet bereits in Kürze im Rahmen der "Experimentale" statt, einer Veranstaltungsreihe der Düsseldorfer Literaturtage: Im Mai treffen die Schülerinnen und Schüler auf experimentelle Künstlerinnen und Künstler und nehmen an digitalen Workshops teil, die sich mit dem Werk Heinrich Heines beschäftigen. Die Workshop-Ergebnisse können interessierte Zuschauerinnen und Zuschauer am 26. Mai 2021 um 19:00 Uhr virtuell im Rahmen einer digitale Präsentation erleben. Darüber hinaus geben die Künstlerinnen und Künstler Einblick in ihr Werk. Weitere Informationen zur "Experimentale" gibt es auf www.duesseldorf.de/heineinstitut