21.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Heimische Frischkost aus der Erde

Heimische Frischkost aus der Erde

Rübengemüse statt treibhausgezüchtete Salate

Wiederentdeckung von Pastinaken, Bete und Co. nutzt Gesundheit und Umwelt zugleich.

Baierbrunn - Rübengemüse statt treibhausgezüchtete Salate: Wer in der kalten Jahreszeit zu Pastinake, Teltower Rübchen, Schwarzwurzeln oder bunter Beete greift, schont nicht nur die Umwelt, sondern sichert sich auch jede Menge Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, wie das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" berichtet. Denn in den Knollen, Wurzeln und Stängeln der meist zweijährigen Pflanzen sammelt sich ein Konzentrat an Gesundheit. "Steckrüben etwa sind eine Vitamin-C-Quelle ersten Ranges", sagt die Ernährungswissenschaftlerin Susanne Gura vom Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt. Als Speicherorgane seien Wurzeln überdies perfekt haltbar und müssten weder aufwendig gelagert noch transportiert werden. "Gut für den Klimaschutz", betont Gura.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH