19.10.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Hausdurchsuchung bei mutmaßlichem Drogendealer

Hausdurchsuchung bei mutmaßlichem Drogendealer

Mehrere Kilogramm Amphetamin sichergestellt

Ein 34-jähriger Düsseldorfer sitzt derzeit wegen des Vorwurfs des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in Untersuchungshaft.

Düsseldorf - Im Rahmen eines anderen Ermittlungsverfahrens hatten sich Hinweise auf den Deutschen und seine Wohnung in Düsseldorf-Flingern ergeben. In den frühen Morgenstunden am Freitag, 27. September 2019, vollstreckten zivile Drogenfahnder des Rauschgiftkommissariats 21 einen entsprechenden Durchsuchungsbeschluss.

Hierbei fanden sie nicht nur über fünf Kilogramm Amphetamin sowie geringe Mengen Kokain, sondern auch griffbereit in der Wohnung einen sogenannten "Totschläger" und ein Fleischerbeil. Sämtliche Gegenstände wurden beschlagnahmt und der Mann festgenommen.

Zudem 34-Jährigen gibt es bereits einschlägige kriminalpolizeiliche Vorerkenntnisse. Er wurde noch am selben Tag einem Richter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Die Ermittlungen dauern an.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH