18.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Haseloff: Verlauf des Brüsseler Gipfels nicht wahlentscheidend

Haseloff: Verlauf des Brüsseler Gipfels nicht wahlentscheidend

Wahlkämpfer sollten ihr Land in den Mittelpunkt stellen

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hält den Verlauf des Brüsseler Flüchtlingsgipfels nicht für wahlentscheidend für die Landtagswahlen am kommenden Sonntag.

Dresden - "Die Wahlkämpfer müssen deutlich machen, dass es bei der Wahl nicht um Europa, sondern um das Land geht - welche Partei stellt den Ministerpräsidenten und was wird im Land bewegt?", sagte Haseloff am Dienstag im Radiosender MDR Info.

Die Vertagung des EU-Gipfels wertete der Spitzenkandidat der CDU in Sachsen-Anhalt als positives Zeichen. Die Verhandlungen seien nicht für gescheitert erklärt worden, sondern es seien Marken genannt worden, bei denen sich die Staaten hätten annähern können.

Die Türkei hatte in Brüssel grundsätzlich angeboten, gegen weitreichende Zugeständnisse alle neu ankommenden Flüchtlinge aus Griechenland zurückzunehmen. Entscheidungen sollen bei einem weiteren EU-Gipfel in zehn Tagen fallen.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH