12.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Hans Falladas "Kleiner Mann, was nun"

Hans Falladas "Kleiner Mann, was nun"

Grammophonlesung in der Zentralbibliothek

Am Mittwoch, 21. November 2018, 20.00 Uhr, präsentiert Jo van Nelsen in der Zentralbibliothe die schönsten Passagen aus der Urfassung von Hans Falladas Roman "Kleiner Mann, was nun".

Düsseldorf - Garniert wird seine Lesung mit Musik der 30iger Jahre von Original-Schellackplatten, gespielt von einem Koffergrammophon. Dazu gibt es zeitgenössische Fotos auf der Leinwand, die die Zeitreise perfekt machen.

Der Roman "Kleiner Mann, was nun?" machte seinen Autor bei der Erstveröffentlichung 1932 mit einem Schlag berühmt und sorgte für eine literarische Sensation. Die herzzerreißende Liebesgeschichte zwischen Johannes Pinneberg und seinem Lämmchen, die sich gegen Arbeitslosigkeit und politisches Chaos behaupten, rührt auch heute noch durch ihre präzise Beobachtung des Alltags und ihre trockene Komik. Kaum ein anderes Buch vermittelt so spielerisch die Tragik des Einzelnen in den Wirren einer politisch wie wirtschaftlich unübersichtlichen Zeit.

Jo van Nelsen brachte als Chansonnier bislang 25 Soloprogramme auf die Bühne und 26 verschiedene Tonträger in die Läden. Er arbeitet als Schauspieler und Moderator in Theater, Varieté, Rundfunk und im Fernsehen.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH