18.04.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Handelsforum Ruhr 2014

Handelsforum Ruhr 2014

Einzelhandel im Ruhrgebiet steht unter Druck

Am Freitag, 13. Juni 2014, 10 bis 14 Uhr, in der Mercatorhalle im City Palais, Landfermannstraße 6, diskutieren Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung über die aktuelle Entwicklung der Innenstädte und Stadtteilzentren in der Region.

Duisburg - Der stationäre Einzelhandel im Ruhrgebiet steht unter Druck: Während sich die sogenannten 1a-Lagen in größeren Städten positiv entwickeln, werden City-Randlagen zunehmend abgehängt. Stadtteilzentren - die früher noch den mittel- und angfristigen Bedarf deckten - erfüllen mancherorts nur noch die Funktion einer wohnungsnahen Grundversorgung. Kleinere Kommunen leiden oftmals unter Leerständen.

Grundlage der Disskussion sind auch die aktuellen Zahlen aus der Studie "Handelsreport Ruhr 2014", den die sechs Industrie- und Handelskammern im Ruhrgebiet (Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen, Hagen, Nord Westfalen) unter Federführung der Niederrheinischen IHK Duisburg-Wesel-Kleve erstellt haben. Vorgestellt werden die von der BBE Handelsberatung, Köln, erhobenen Strukturdaten auch für die Teilregionen.

.


Tags:
  • Unternehmen
  • Immobilien
  • Handel
  • Einzelhandel

Copyright 2018 © Xity Online GmbH