Hamburger Zielfahnder finden mutmaßlichen Drogen- und Waffenhändler auf Mallorca

Gesuchter 50-Jähriger versteckte sich in gemieteter Finca

Zielfahnder der Hamburger Polizei haben einen gesuchten mutmaßlichen Drogen- und Waffenhändler in einem Ferienhaus auf der spanischen Urlaubsinsel Mallorca aufgespürt. Er soll unter anderem mehr als 450 Kilogramm Rauschgift verkauft haben.

Zielfahnder der Hamburger Polizei haben einen gesuchten mutmaßlichen Drogen- und Waffenhändler in einem Ferienhaus auf der spanischen Urlaubsinsel Mallorca aufgespürt. Spanische Einsatzkräfte hätten den 50-Jährigen daraufhin dort festgenommen, teilten die Beamten in der Hansestadt am Dienstag mit. Er soll demnach mehr als 450 Kilogramm Rauschgift sowie ein Sturmgewehr und eine Pistole verkauft haben.

Gegen den Mann aus Hamburg wurde nach Angaben der Polizei mehrere Monate lang ermittelt. Sein Aufenthaltsort war zunächst unklar. Spezialisierte Zielfahnder des Landeskriminalamts (LKA) spürten den Gesuchten aber letztlich in einer von ihm gemieteten Finca auf Mallorca auf. Die Staatsanwaltschaft in der Hansestadt erwirkte einen europäischen Haftbefehl, der am Samstag von der spanischen Polizei vollstreckt wurde. Die Auslieferung soll folgen.

© 2021 AFP