Halteverbote am Rosenmontagszug beachten

Viele Straßen in der Innenstadt gesperrt

Entlang des Zugweges des Rosenmontagszuges gelten laut dem Düsseldorfer Ordnungsamt am Montag, 3. März 2014, absolute Halteverbote.

Düsseldorf - Darauf sollten Autofahrer unbedingt achten, so der Appell der Ordnungshüter. Denn: Falschparker werden an diesem Tag rigoros abgeschleppt. Ansonsten kann der Zug mit seinen Mottowagen nicht passieren. Die Heranführung der Mottowagen zum Zug erfolgt ab 8 Uhr aus der Wagenbauhalle am ehemaligen Rheinbahndepot Am Steinberg über Merowingerstraße, Friedrichstraße, Breite Straße, Heinrich-Heine-Allee, Maximilian-Weyhe-Allee, Kaiserstraße, Fischerstraße, Homberger Straße und Cecilienallee.
Der Abmarsch des Zuges wird gegen 12.30 Uhr erfolgen. Es wird folgender Marschweg genommen:
Hofgartenrampe – Ratinger Tor – Heinrich-Heine-Allee – Grabbeplatz – Mühlenstraße – Burgplatz – Marktplatz (um Jan-Wellem-Denkmal ) – Marktstraße – Berger Straße – Carlsplatz – Bilker Straße – Schwanenmarkt – Haroldstraße – Hohe Straße – Benrather Straße – Breite Straße – Heinrich-Heine-Allee – Theodor-Körner-Straße – Königsallee (Geschäftsseite) – Carl-Theodor-Straße – Breite Straße - Friedrichstraße – Bilker Bahnhof.
Die Verkehrssperrungen, darunter auch die Sperrung des Rheinufertunnels, werden in mehreren Phasen eingeleitet. Die erste Phase beginnt ab 9 Uhr um den Aufstellort. Ende aller Sperrungen wird gegen 18 Uhr sein.