23.02.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> "Häkelkosmos" im Deutschen Textilmuseum

"Häkelkosmos" im Deutschen Textilmuseum

Neue Ausstellung mit "Föhr Riff"

Im Deutschen Textilmuseum in Krefeld haben die umfangreichen Aufbauarbeiten für die neue Ausstellung "Häkelkosmos – Vom Korallenriff zum schwarzen Loch" begonnen.

Krefeld - Erstmals präsentiert das Haus am Andreasmarkt ab dem 22. Juni 2014 eine Ausstellung rund ums Häkeln. Gezeigt werden Kunstwerke, die sich mit der Natur und naturwissenschaftlichen Themen befassen. Prominentestes Objekt ist das "Föhr Riff“, eine Leihgabe des "Museums Kunst der Westküste“ auf der Nordseeinsel Föhr. Es entstand vor gut zwei Jahren als Kooperation zwischen dem Museum Kunst der Westküste und dem "Institute For Figuring“ aus Los Angeles, welches sich der Ästhetik und Visualisierung mathematischer und naturwissenschaftlicher Theorien widmet. Im gehäkelten Korallenriff vereinen sich die Mathematik hyperbolischer Räume, ein ökologisches Statement und die uralte Kulturtechnik des Häkelns zu einem kollektiven Kunstprojekt.

Meterhoch ragt das "Föhr Riff“ mit roten, blauen, grünen und gelben Korallen bereits in den zentralen Freiraum des Textilmuseums empor. Es wirkt so, als ob das Museum in ein riesiges Aquarium umgewandelt wird. "Es sind circa 5000 Einzelstücke, die von rund 700 Menschen angefertigt worden sind“, erklärt Gabriela von Hollen-Heindorff, Mitarbeiterin des Museums Kunst der Westküste. Sie und Hilla Holzhauer, eine ehrenamtliche Museumshelferin aus Föhr, reisten für den mehrtägigen Aufbau nach Krefeld. Sie setzen auf acht Modulen die bunten Korallenelemente zusammen. Nach Farben sortiert erstreckt sich das Riff auf einer Fläche von über 50 Quadratmetern. "Wir bauen es so, dass es farblich harmoniert. Die Übergänge sind eine Herausforderung“, so Gabriela von Hollen-Heindorff. Schließlich soll ein "Wow-Effekt“ für die Besucher erzielt werden. Die werden die Möglichkeit haben, die Installation von verschiedenen Ebenen aus zu betrachten und deren Einzelheiten entdecken zu können.

"Das Riff wird immer an die Räumlichkeit angepasst“, sagt Dr. Annette Schieck, Leiterin des Deutschen Textilmuseums. Die Präsentation in Krefeld wird so einzigartig sein. Nach der Ausstellung auf Föhr 2012 konnten Besucher das Riff nur noch in Dänemark und in Tübingen sehen. Eine kleine Variante wird ab November im Deutschen Museum in München gezeigt. Die Ausstellung in Krefeld beinhaltet auch einen praktischen Aspekt: "Wir erhoffen uns hier Informationen, wie wir das Riff für die Zukunft konservieren können. Es gibt keine kompetentere Stelle als das Deutsche Textilmuseum“, betont Gabriela von Hollen-Heindorff.

So verspielt das "Föhr Riff“ wirkt, hatte die Anfertigung einen ernsten Hintergrund. "Es ist ein Mahnmal“, betont Gabriela von Hollen-Heindorff. Vom 13. Januar bis zum 20. Mai 2012 wurde im Museum Kunst der Westküste das Korallenriff gehäkelt. Mitwirkende von der Insel Föhr, aus Deutschland, Dänemark, den Niederlanden, der Schweiz und Österreich beteiligten sich an dem Projekt. Es ist Teil des internationalen Kunstprojektes "The Hyperbolic Crochet Coral Reef“ der australischen Zwillingsschwestern Christine und Margaret Wertheim und ihres 2003 gegründeten "Institute For Figuring“. Das gehäkelte Korallenriff erinnert auch an die bedrohte Schönheit maritimer Ökosysteme. Natürliche Korallenriffe stellen einzigartige Biosphären dar, in denen unzählige andere Tier- und Pflanzenarten leben. Durch Verschmutzung des Meerwassers, Überfischung und Klimaerwärmung ist heute bereits über ein Fünftel aller Korallenriffe weltweit verschwunden. Weitere Informationen stehen unter www.mkdw.de (dort ist auch ein Film über das "Föhr Riff“ zu sehen) und www.crochetcoralreef.org.

Die Ausstellung "Häkelkosmos – Vom Korallenriff zum schwarzen Loch“ wird am Sonntag, 22. Juni 2014, um 11 Uhr in der Museumsscheune an der Albert-Steeger-Straße eröffnet. Weitere Informationen stehen unter www.krefeld.de/textilmuseum.


Tags:
  • Deutsche Textilmuseum
  • Föhr Riffs
  • Ausstellung
  • Häkelkosmos
  • Krefeld

Copyright 2018 © Xity Online GmbH