18.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Gute Vorzeichen vor Duell mit Ochsenhausen

Gute Vorzeichen vor Duell mit Ochsenhausen

Borussia braucht zwei Siege für CL-Teilnahme

Im letzten Spiel vor der WM-Pause reist die Borussia am kommenden Wochenende nach Ulm, wo sie im Spitzenspiel des 16. Spieltags auf die TTF Liebherr Ochsenhausen trifft.

Düsseldorf - Drei Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde braucht die Borussia noch zwei Siege, um sicher und ohne auf Schützenhilfe angewiesen zu sein die Play-offs zu erreichen. An jenem Ort, wo Düsseldorf am 9. Januar den Deutschen Tischtennis-Pokal verteidigte, findet nun das Duell der Rivalen statt, für das der Meister des Jahres 2004 seine Halle in Biberach verlässt, um in Ulm deutlich mehr Zuschauern die Gelegenheit zu bieten, das Spiel live zu verfolgen.

Manager Andreas Preuß: "Wir freuen uns auf ein Riesen TT-Event in Ulm! Die ratiopharm arena ist für uns ein gutes Pflaster, vor gut einem Monat wurden wir dort Deutscher Pokalsieger!" Für Preuß ist also alles angerichtet für einen Erfolg. "Wir brauchen noch zwei Siege. Wenn wir am Sonntag gewinnen, können die Jungs entspannt zur WM fahren und wir haben am 13. März deutlich weniger Druck gegen Bergneustadt."

Trainer Danny Heister meldet für Sonntag eine gesunde und fitte Truppe, die sich in dieser Woche größtenteils beim WM-Vorbereitungslehrgang der Nationalmannschaft im Deutschen Tischtennis-Zentrum vorbereitet hat. "Kamal Achanta hatte leichte Rückenprobleme. Ich gehe aber davon aus, dass er am Sonntag einsatzbereit ist und ich aus vier Spielern auswählen kann." Lediglich Panagiotis Gionis, der sich in Griechenland eingestimmt hat, stößt erst am Samstag zur Mannschaft, die sich auf dem Weg nach Süddeutschland im Hause Boll bekochen lässt. "Timo hat uns in der letzten Saison vor dem Spiel in Ochsenhausen auch eigeladen und wir haben gewonnen. Das ist doch ein gutes Omen."

Ochsenhausen, dass sich für die Pokalendrunde seinerzeit überraschend nicht qualifiziert hatte und in Ulm nicht dabei sein konnte, belegt in der Tabelle derzeit mit vier Punkten Vorsprung auf die Borussia den dritten Rang (22:8 Punkte), punktgleich mit Fulda auf Rang zwei. Das Hinspiel hatte die Borussia am 8. November ohne Spitzenspieler Boll knapp mit 2:3 verloren.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH