25.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Gruyters-Gebäck: Lebendige Tradition

Gruyters-Gebäck: Lebendige Tradition

Neue Inhaber für die Keksfabrik

Die Keksfabrik Wilhelm Gruyters GmbH hat zwei neue Inhaber. Helwig Gruyters bleibt dem Unternehmen in beratender Funktion erhalten. Gemeinsam werden weiterhin die Geschicke der traditionsreichen Gebäckmanufaktur aus Krefeld gestaltet.

Krefeld - Die über 150-jährige Tradition des Hauses Wilhelm Gruyters lebt weiter. Das Krefelder Unternehmen hat seit dem 01.10.2014 zwei neue Inhaber: Karl-Heinz Maneke und Peter Rinsch haben den führenden Gebäckanbieter aus dem Bereich Foodservice von Helwig Gruyters übernommen. Peter Rinsch kennt die Marke und Helwig Gruyters schon lange durch seine eigene Tätigkeit.

Helwig Gruyters ist Urenkel (4. Generation) von Johann Wilhelm Gruyters, der am 27. Juli 1863 seine Meisterprüfung vor den Königlich Preußischen Autoritäten ablegte. Er bleibt auch nach der Übernahme durch die neuen Geschäftsführer dem Traditionsunternehmen erhalten. „Sein Fachwissen aus 47-jähriger Tätigkeit bleibt somit im Hause verfügbar“, berichtet Karl-Heinz Maneke. „Die Erfahrungen und Marktkenntnisse, die Helwig Gruyters hat, sind uns für die erfolgreiche Weiterführung des Geschäfts sehr wichtig.“ „Wir wollen den Produktionsstandort und die Arbeitsplätze in Krefeld erhalten“, betont Peter Rinsch. „Dort werden wir Maschinen und Prozesse weiter optimieren.“ Die neuen Unternehmer sind ebenso traditionsbewusst wie kreativ bei der Einführung neuer Technik, Verfahren und Innovation der Produktlinien.

Zudem können die neuen Geschäftsführer ihre Kenntnisse und das sich ergänzende Expertenwissen aus ihren bisherigen Tätigkeitsfeldern bestens dafür nutzen: Mit 25 Jahren Erfahrung in der Werbebranche und im Produktionsmanagement ist Karl-Heinz Maneke, ebenfalls Geschäftsführer der ADDON Technical Solutions GmbH in Düsseldorf, ein kreativer Experte in Sachen Vermarktung und in der Umsetzung von originellen Ideen.

Peter Rinsch ist gelernter Maschinenbaumeister und leitet die Rinsch Edelstahlverarbeitung GmbH in Kempen am Niederrhein. Produziert werden hier Maschinen für die Industrie, speziell im Bereich der Schokoladenverarbeitung. Er hat so schon viele Teilschritte im Herstellungsprozess von Backwaren begleitet. „Jetzt möchte ich selbst Gebäcke herstellen, in einem ganzheitlichen Prozess“, berichtet Peter Rinsch, der zusammen mit seinem Kompagnon Karl-Heinz Maneke neue Gebäckspezialitäten verwirklichen will.

Unter dem Dach der Keksfabrik Wilhelm Gruyters GmbH wird schon jetzt ein breites und vielfältiges Sortiment produziert. So gehören zum Beispiel Saisongebäck wie zur Weihnachtszeit, Vollkorngebäck oder gefüllte Cookies zum Angebot, ebenso wie Artikel – besonders in portionierter Form – für Sonderernährungsformen.

Ein besonderes Juwel im Firmenverband ist die Marke KEMM mit ihrer hanseatischen Spezialität „Echte Kemm’sche Kuchen“, die seit 1782 produziert werden. Damit gehört KEMM zu den ältesten Lebensmittelprodukten am Markt. „,Echte Kemm’sche Kuchen‘ sind vor allem in Norddeutschland sehr bekannt“, so Karl-Heinz Maneke. „Die würzigen Kuchen haben eine über 230-jährige Geschichte, die wir ebenfalls erhalten und fortführen werden“, äußert Peter Rinsch. Gerade in Städten wie zum Beispiel Hamburg wird das Kemmsche Lebensgefühl geliebt und gelebt.


Tags:
  • Gruyters-Gebäck
  • Krefeld
  • Wilhelm Gruyters GmbH
  • Helwig Gruyters

Copyright 2019 © Xity Online GmbH