22.10.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Grüne Welle auf dem Ostwall

Grüne Welle auf dem Ostwall

Verkehrsführung wurde der UDU Baustelle angepasst

Im Zuge der Großbaustelle UdU am Ostwall wurde jetzt nach Ablauf einer längeren Beobachtung entschieden, die Ampelanlage an der Kreuzung Ostwall und St.-Anton-Straße auf ein Festzeitenprogramm umzustellen.

Krefeld - Zu den morgendlichen und abendlichen Hauptverkehrs-Zeiten war es für Autofahrer kaum noch möglich, aus der Königstraße auf die St.-Anton-Straße in Richtung Osten (Bockum) abzubiegen. Der Grund dafür war ein langer Rückstau von Fahrzeugen auf der St.-Anton-Straße vor der Ampel am Ostwall. Das jetzt programmierte Festzeitenprogramm verdoppelt die Zeit der Grünphase für die St.-Anton-Straße.

Seit einigen Wochen wird die Haltestelle Rheinstraße am Ostwall großflächig umgebaut. Nach Ende der Baumaßnahme im Sommer 2015 wird ein moderner Platz für rund 40 000 Pendler entstehen, die mit Bus und Bahn hier ankommen oder abfahren. Für den Individualverkehr wurden während der Bauphase einige geänderte Verkehrsführungen nötig. Die meisten Krefelder haben sich schnell an die neuen Routen gewöhnt. Es gab auch Verbesserungsvorschläge, die über die verschiedenen Kontaktmöglichkeiten wie Baustellen-Büro oder Baustellen-Hotline an die Verantwortlichen herangetragen wurden. Zudem hat der Fachbereich Tiefbau in den ersten beiden Wochen das Umfeld der Baustelle und gemeinsam mit der Polizei auch das Verkehrsverhalten beobachtet. Wie vor Baustellenbeginn zugesagt, wurde in Problemsituationen zügig nachgesteuert. So wurden zusätzliche Schilder montiert, andere umgehängt oder weitere Sperren und Signale eingerichtet und Baucontainer versetzt.


Tags:
  • Krefeld
  • Baustelle
  • UDU
  • St.-Anton-Straße
  • Ampel
  • Grünphase
  • Ostwall
  • Verkehrsführung
  • UdU-Baustelle

Copyright 2019 © Xity Online GmbH