Grüne Ricarda Lang kandidiert für Parteivorsitz

Bisherige Vize-Vorsitzende strebt Ko-Vorsitz mit Nouripour an

Die stellvertretende Vorsitzende der Grünen, Ricarda Lang, hat ihre Bewerbung um den Parteivorsitz bekanntgeben.

Berlin - Sie habe "viele Ideen" und würde gerne "ihre Erfahrung aus den vergangenen Jahren einbringen", sagte Lang dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND, Montag). "Deshalb kandidiere ich als Parteivorsitzende."

Die Grünen wählen ihre neue Führung auf einem virtuellen Parteitag Ende Januar. Da die bisherigen Ko-Vorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck Regierungsämter übernehmen, müssen sie nach den Regeln der Parteisatzung ihre Parteiämter aufgeben. Bislang hatte der Außenpolitiker Omid Nouripour seine Kandidatur für den Vorsitz bekanntgegeben.

"Ich kann mir das mit ihm sehr gut vorstellen", sagte Lang dazu. Nouripour und sie könnten der Partei gemeinsam "ehrlich und kooperativ" vorstehen. Dabei stünden im Lichte der Regierungsbeteiligung der Grünen zum einen "die Umsetzung des Koalitionsvertrages" im Vordergrund. Gleichzeitig wolle sie aber "über den Regierungsalltag hinausdenken und das Profil der Grünen weiter schärfen", sagte Lang dem RND. In Zukunft "soll auch noch mehr drin sein".

(xity, AFP)