Großrazzia gegen mutmaßliche Geldwäscher in Nordrhein-Westfalen

Ermittlungen gegen 46 Beschuldigte

Mit einer Großrazzia sind Ermittler in Nordrhein-Westfalen gegen mutmaßliche Geldwäscher vorgegangen.

Düsseldorf - Insgesamt wird gegen 46 Beschuldigte ermittelt, wie das Landeskriminalamt in Düsseldorf mitteilte. Ihnen wird Geldwäsche in besonders schweren Fällen vorgeworfen. Drei Menschen wurden festgenommen und 49 Objekte durchsucht. Dazu zählten Wohnungen, Geschäftsräume und Lagerhallen. Weitere Details gaben die Ermittler zunächst nicht bekannt.

(xity, AFP)