17.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Große Verführung oder grenzenlose Liebe

Große Verführung oder grenzenlose Liebe

Valentinstag in der Oper am Rhein

Am Valentinstag kehren an der Deutschen Oper am Rhein zwei Meisterwerke von Wolfgang Amadeus Mozart auf die Bühnen in Düsseldorf und Duisburg zurück.

Düsseldorf - Mit "Don Giovanni" ist ab Sonntag, 14. Februar, um 18.30 Uhr im Opernhaus Düsseldorf einer der größten Verführer aller Zeiten zu erleben. Im Theater Duisburg befreit zeitgleich in "Die Entführung aus dem Serail" Belmonte mit Gefolge seine Konstanze samt Gefährtin aus den Händen des Bassa Selim.

Als Mozart sein Singspiel "Die Entführung aus dem Serail" schrieb, lag er voll im Trend der seinerzeit beliebten "Türkenoper". Die Entführung von zwei Europäerinnen aus dem Harem des türkischen Bassa Selim war für ihn jedoch weit mehr als ein exotisches Abenteuer. Nicht fremdländisches Gebaren, sondern die westlichen Werte von Moral, Anständigkeit, Treue und Standhaftigkeit des Herzens werden bei ihm hinterfragt. Am Ende lösen sich alle Verwicklungen auf nach der Maßgabe von Humanität und Toleranz, den großen Idealen der Aufklärung, die Mozarts heitere Oper gerade heute sehr bedenkenswert erscheinen lassen. Im Theater Duisburg stehen Peter Nikolaus Kante als Bassa Selim, Heidi Elisabeth Meier als Konstanze und Corby Welch als Belmonte auf der Bühne. Thorsten Grümbel ist als Osmin zu erleben, Sibylla Duffe als Blonde und Johannes Preißinger als Pedrillo. Am Pult der Duisburger Philharmoniker steht Stefan Klingele - es singt der Chor der Deutschen Oper am Rhein.

Was hat er, was andere nicht haben? Don Giovanni ist als Abenteurer, Frauenverführer und Nonkonformist ein faszinierender Held der Opernbühne und als solcher legendär. In Mozarts Oper sind es nicht nur die Damen Donna Anna, Donna Elvira und die naive Zerlina, die seinem Charme erliegen. Auch auf die beteiligten Herren wirkt seine Anziehungskraft, die das Leben aller aufwühlt und verändert. So sieht es die Regisseurin Karoline Gruber, die deshalb nicht fragt "wer", sondern "was" Don Giovanni ist. Von Grubers Don Giovanni geht eine befreiende Kraft und Energie aus - er verkörpert die Befreiung von Konventionen, starren Lebensmustern, moralischen Rücksichten und emotionalen Barrieren. Unter der musikalischen Leitung von Marc Piollet ist in der Titelrolle Richard ?veda zu erleben, Sylvia Hamvasi als Donna Anna, Brigitta Kele als Donna Elvira und Lavinia Dames als Zerlina. Ovidiu Purcel gibt den Don Ottavio, Michael Druiett den Komtur, Günes Gürle den Leporello und Lukasz Konieczny den Masetto. Außerdem wirken der Chor der Deutschen Oper am Rhein und die Düsseldorfer Symphoniker mit.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH