26.06.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Grosse-Brömer: Kanzlerkandidatenfrage stellt sich derzeit nicht für die Union

Grosse-Brömer: Kanzlerkandidatenfrage stellt sich derzeit nicht für die Union

Konservative Werteunion fordert Urwahl des nächsten Kandidaten von CDU/CSU

Der Parlamentsgeschäftsführer der Unionsfraktion, Grosse-Brömer (CDU), hält die Frage nach einer Kanzlerkandidatin oder einem Kanzlerkandidaten der Union zum jetzigen Zeitpunkt für verfrüht.

Berlin - Solche Fragen stellten sich erst dann, wenn neu gewählt werden müsse, sagte Grosse-Brömer am Dienstag auf NDR Info. Das sehe er zurzeit nicht. Die große Koalition habe noch zwei Jahre die Verpflichtung, "vernünftig zu regieren".

Die konservative Werteunion hatte eine Urwahl des nächsten Kanzlerkandidaten von CDU/CSU gefordert. Angesichts der "dramatisch schlechten Umfragewerte" müsse der gemeinsame Kandidat beider Unionsparteien in einer Urwahl bestimmt werden, erklärte der Zusammenschluss aus konservativen Politikern in CDU und CSU. Der Vorsitzende der Werteunion, Alexander Mitsch, bat die Mitglieder beider Parteien, eine entsprechende Kampagne zu unterstützen, die "zeitnah" starten werde.

Deutschland drohe eine "Linksregierung unter einem Kanzler Robert Habeck (Grüne)", erklärte Mitsch weiter. Die Unionsparteien müssten nun "alles Notwendige" unternehmen, um "dieses Worst-Case-Szenarium zu verhindern".

"Die Trendwende erreichen wir erst, wenn die CDU wieder klarmacht, wofür und wogegen sie steht - notfalls in einer Minderheitsregierung unter neuer Führung", sagte Mitsch der Zeitung "Welt". Deutschland und die Union bräuchten "dringend eine Politikwende für mehr innere Sicherheit, niedrigere Steuern und Sozialabgaben sowie eine ökologische Marktwirtschaft".

Mitsch hatte in den vergangenen Monaten wiederholt die Politik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kritisiert und ihren baldigen Rückzug aus dem Kanzleramt gefordert. Er wirbt für ein härteres Vorgehen in der Innen- und Flüchtlingspolitik.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH