17.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Grosse-Brömer setzt auf gute Zusammenarbeit mit neuem Unionsfraktionschef Brinkhaus

Grosse-Brömer setzt auf gute Zusammenarbeit mit neuem Unionsfraktionschef Brinkhaus

CDU-Abgeordnete wählen Parlamentarische Geschäftsführer und einen Fraktionsvize

Nach der überraschenden Wahl des CDU-Abgeordneten Brinkhaus zum Unionsfraktionschef setzt der erste Parlamentarische Geschäftsführer Grosse-Brömer auf eine gute Zusammenarbeit. Grosse-Brömer stellt sich am Dienstag zur Wiederwahl.

Nach der überraschenden Wahl des CDU-Abgeordneten Ralph Brinkhaus zum Unionsfraktionschef setzt der erste Parlamentarische Geschäftsführer Michael Grosse-Brömer auf eine gute Zusammenarbeit. Er habe ein "gutes, intensives und klares Gespräch" mit Brinkhaus geführt und sei mit diesem übereingekommen, dass "wir gemeinsam die Fraktion erreichen" und deren Arbeit gestalten könnten, sagte Grosse-Brömer am Dienstag in Berlin.

Neben den Veränderungen in der Unionsfraktion, die Brinkhaus einfordere, sei auch eine gewisse "Stabilität im parlamentarischen Alltagsgeschäft" erforderlich. Daher wolle er seine Arbeit fortsetzen, wenn er wie von Brinkhaus vorgeschlagen am Nachmittag im Amt bestätigt werde, sagte Grosse-Brömer. Nach der Wahlniederlage des langjährigen Amtsinhabers Volker Kauder, mit dem er "eng und vertrauensvoll" zusammengearbeitet habe, habe er "eine Nacht drüber schlafen" müssen, räumte der CDU-Politiker ein.

Die Wahl des Ostwestfalen Brinkhaus war auch als Signal des Widerstands gegen Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel gedeutet worden, die sich für eine Wiederwahl Kauders eingesetzt hatte. Brinkhaus hatte solche Interpretationen aber zurückgewiesen.

Der CDU-Teil der Unionsfraktion wählt am Nachmittag den ersten Parlamentarischen Geschäftsführer und die drei weiteren Geschäftsführer aus der CDU. Während bei der CDU die Posten in der Fraktion jeweils nur für ein Jahr bestimmt werden, sind die CSU-Abgeordneten, die ein Amt innehaben, für die gesamte Legislaturperiode gewählt.

Neu bestimmt werden muss der Nachfolger von Brinkhaus auf dem Posten des Unionsfraktionsvize, der für Finanzen, Haushalt und Kommunalpolitik zuständig ist. Hierfür schlug die CDU-Landesgruppe Baden-Württemberg nach einer Abstimmung am Montagabend ihren Vorsitzenden Andreas Jung vor. Jung war bei der Abstimmung einziger Bewerber.

Allerdings kündigte dem Vernehmen nach bei der Sitzung der Landesgruppe auch der CDU-Abgeordnete Olav Gutting an, bei der Wahl am Nachmittag kandidieren zu wollen. Möglicherweise tritt zudem der ebenfalls aus Baden-Württemberg stammende CDU-Politiker Axel Fischer an.

© 2018 AFP


Copyright 2018 © Xity Online GmbH