15.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Girls Day 2014 am Düsseldorfer Airport

Girls Day 2014 am Düsseldorfer Airport

Berufswege mit dem Flughafen erkunden

Schaltkreise wurden überprüft, Flugzeugschlepper gefahren, Triebwerke inspiziert und Flugrouten erläutert: Am 27. März schnupperten rund 80 Mädchen der Maria-Montessori-Gesamtschule aus Meerbusch-Büderich im Rahmen des Girls Days Flughafenluft.

Düsseldorf - Sie informierten sich über technische Berufe und hatten die Möglichkeit, sich direkt vor Ort auszuprobieren. Gemeinsam mit den Partnern Lufthansa, airberlin, Eurowings, Leos sowie der Deutschen Flugsicherung (DFS) eröffnete der Airport den jungen Frauen Einblicke in Berufe, die üblicherweise von Männern ausgeübt werden. In acht verschiedenen Gruppen besuchten die Schülerinnen jeweils zwei Stationen, die sie sich im Vorfeld ausgesucht hatten. In der Ausbildungswerkstatt des Düsseldorfer Airports stellten sie beispielsweise ihr technisches Geschick unter Beweis: Unter Anleitung entstanden Flugzeugmodelle, die aus Kupferdraht sowie weiteren Bauteilen gelötet wurden. In seiner Ausbildungswerkstatt bildet der Flughafen unter anderem Mechatroniker, Elektroniker und Kfz-Mechatroniker aus, die dafür sorgen, dass Start- und Landebahn, Vorfeldpositionen sowie die Gebäude – insbesondere das Terminal – instandgehalten, gewartet und repariert werden. In den Hallen der airberlin, Lufthansa sowie bei Eurowings und Leos schauten die Schülerinnen den Technikern über die Schulter: Fahrwerk, Frachtraum, Bordküche oder das Cockpit wurden ausgiebig unter die Lupe genommen. Die Techniker der Fluggesellschaften unterziehen ihre Flieger in den Hallen regelmäßigen Wartungen, bevor die Maschinen wieder in den Liniendienst gehen. Die Experten beantworteten geduldig zahlreiche Fragen von "Welche Funktionen haben die verschiedenen Antennen und Klappen?“ bis "Wie wird man eigentlich Pilot oder Flugzeugmechaniker?“. In einer Trockenübung konnten sie außerdem das Umlegen und Auslösen der Rettungs-Schwimmwesten testen. Noch praxisnäher wurde es dann zum Abschluss: Die Mädchen durften in einem Flugzeugschlepper mitfahren und hautnah erleben, wie ein Push-Back-Vorgang – also das Rückwärtsschieben eines Flugzeugs – durchgeführt wird.

Über das Berufsbild und die Ausbildung der Fluglotsin hielten die Mitarbeiter der Deutschen Flugsicherung (DFS) einen Vortrag und beantworteten die Nachfragen. Spielerisch konnten die Mädchen sich auch an einigen Aufgaben aus dem Einstellungstest zur Lotsin versuchen. Am Standort Düsseldorf verfügt die DFS über eine sogenannte Towerniederlassung. Vom 90 Meter hohen und damit höchstem Tower in Deutschland wird der Luftverkehr überwacht und geleitet. Die Towerlotsen sind hauptsächlich für die Regelung und Kontrolle des Flugverkehrs im Bereich des Düsseldorfer Flughafens sowie auf dem Vorfeld verantwortlich.


Tags:
  • Düsseldorf
  • GirlsDay
  • Flughafen
  • Arbeitsargentur
  • Airport

Copyright 2018 © Xity Online GmbH