Gewerkschaften rufen zu Kundgebungen zum "Tag der Arbeit" auf

Zahlreiche Veranstaltungen in ganz Deutschland

Die Gewerkschaften haben zum diesjährigen "Tag der Arbeit" am Sonntag zu ihren traditionellen Mai-Kundgebungen aufgerufen. 

Düsseldorf - Auf zahlreichen Veranstaltungen in Deutschland soll für ein "solidarisches Miteinander auch in unruhigen Zeiten" geworben werden, wie der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) ankündigte. Es gehe darum, am 1. Mai "ein sichtbares Zeichen für eine gerechte Zukunft" zu setzen.

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) wird zu einer DGB-Kundgebung in Düsseldorf erwartet, wo er eine Rede hält (12.25 Uhr). Der DGB-Bundesvorsitzende Reiner Hoffmann spricht bei der Mai-Kundgebung in Berlin. Die Gewerkschaften hatten im Vorfeld deutlich gemacht, dass sie in den diesjährigen Tarifverhandlungen nach zwei Jahren Zurückhaltung kräftige Lohnzuwächse durchsetzen wollen.

(xity, AFP)