19.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Gesundheitsministerium: Finanzlage der Krankenkassen gut

Gesundheitsministerium: Finanzlage der Krankenkassen gut

Kassen schließen 2014 mit Milliarden-Defizit ab

Laut "FAZ" haben die gesetzlichen Krankenkassen das vergangene Jahr erstmals seit 2008 wieder mit einem Defizit abgeschlossen.

Berlin - Das Bundesgesundheitsministerium sieht in den Defiziten der Krankenkassen keinen Grund zur Beunruhigung. Der "Ausgabenüberhang" der Krankenkassen beruhe fast ausschließlich auf Prämienzahlungen in Höhe von rund 700 Millionen Euro und auf freiwilligen Satzungsleistungen von rund 260 Millionen Euro, erklärte eine Ministeriumssprecherin in Berlin. Dass die Krankenkassen knapp eine Milliarde Euro an Prämien und freiwilligen Leistungen an ihre Versicherten zurückführen konnten, zeige "die gute Finanzlage der Kassen".

Es sei "gut, dass die Krankenkassen ihre Versicherten an ihren hohen Finanzreserven beteiligen", erklärte die Sprecherin weiter. Das Ministerium bezifferte die Finanzreserven der Kassen auf rund 16 Milliarden Euro.

Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" hatte berichtet, dass die gesetzlichen Krankenkassen das vergangene Jahr erstmals seit 2008 wieder mit einem Defizit abgeschlossen hätten. Die rund 130 Kassen hätten eine Milliarde Euro mehr ausgegeben, als ihnen der Gesundheitsfonds zugewiesen hatte, berichtete die Zeitung unter Berufung auf eigene Recherchen.

Dem Blatt zufolge machten nur die Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) einen Gewinn, er betrug 420 Millionen Euro. Alle anderen Kassenarten schrieben hingegen rote Zahlen: Die Ersatzkassen wiesen laut "FAZ" nach eigener Darstellung ein Minus von 1,1 Milliarden Euro aus, wobei hier allerdings Prämienausschüttungen von 568 Millionen Euro zu Buche schlügen.

Bei den anderen Kassenarten sehe es wie folgt aus: Betriebskrankenkassen minus 170 Millionen Euro, Innungskassen minus 220 Millionen Euro, Knappschaft minus 20 Millionen Euro. Die Finanzlage sei von Quartal zu Quartal schlechter geworden.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH