Geschichte, Kreativität und Architektur

Die kommenden Tage im Stadtmuseum Düsseldorf

Das Stadtmuseum bietet in den kommenden Tagen ein abwechslungsreiches Programm.

Düsseldorf - Die Angebote in der Übersicht:

Freitag, 11. März
10 Uhr: "Keywork und Kreativität - Freies künstlerisches Gestalten für Ausstellungen". Die Gruppe Kreatives Gestalten für Ausstellungen hat intensiv an dem Thema "Düsseldorfer Motive" gearbeitet und zeigt die Ergebnisse zu der Ausstellung. Zu dieser Veranstaltung ist der Eintritt frei. Weitere Auskunft erteilt Petra Rodewald unter 0162.5616699, Interessierte können sich bei Melanie Mäder anmelden per E-Mail an: melanie.maeder@duesseldorf.de

19 Uhr: "Forum Film" - das Forum Film in Kooperation mit dem Stadtmuseum widmet sich dem Verhältnis von Architektur und Film. Im Mittelpunkt stehen die sozialen, kulturellen und ökonomischen Dimensionen von (Innen-)Räumen. Das erste Filmforum zeigt im Vorfilm einen Bericht über die Biennale 2014 in Venedig. Der Hauptfilm "Fort von allen Sonnen" von Isa Willinger portraitiert das heutige Leben in den konstruktivistischen Bauten Moskaus. Im Anschluss steht Regisseurin Isa Willinger, die auch Kuratorin des internationalen Dokumentarfilmfestivals in München ist und an der Hochschule für Fernsehen und Film lehrt, den Interessierten Rede und Antwort. Treffpunkt ist das Foyer. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Samstag, 12. März
11 Uhr: "Über den Tellerrand hinaus" - Projektprogramm der DMSG Selbsthilfegruppe Fatique Düsseldorf Kreatives Gestalten für Menschen mit und ohne körperliche Einschränkungen. Das aktuelle Projektthema lautet: Freundschaft - Verbindung. Für weitere Auskünfte und für Anmeldungen stehen Petra Rodewald unter 0162. 5616699, und Jutta Brozies DMSG Selbsthilfegruppe Fatique unter 02131.167375 zur Verfügung. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Sonntag, 13. März
15 Uhr: Familienführung "Hoch zu Ross - die mittelalterliche Welt der Ritter". Svenja Wilken, Elena Zehnpfennig und Sabine Dusend vom Museumsdienst-Team laden zu einer Entdeckungsreise durch die Stadtgeschichte ein. Im Anschluss an die Familienführungen sind alle Kinder eingeladen, im Museum zu malen, basteln oder zu werken. In dieser Zeit können die Eltern auf eigene Faust die Sonderausstellung oder die nähere Umgebung des Stadtmuseums erkunden.

Montag, 14. März
16 Uhr: "Nachgehakt!" - eine Stunde lang steht ein wissenschaftlicher Mitarbeiter auf Twitter Rede und Antwort zu allen Fragen rund um das Stadtmuseum. Interessierte können sich an dieser Twitter-Runde beteiligen unter dem Account des Museums: http://twitter.com/#!/Stadtmuseum_

Mittwoch, 16. März
19 Uhr: "Forum Architektur". Das Forum Architektur, jeden dritten Mittwoch im Monat, im Zusammenwirken von Stadtmuseum und BDA soll als Ort öffentlicher Gedanken zum Phänomen Architektur dienen. Nach der Reihe "Der verborgene Raum" ist das Thema in 2016 "Der erhabene Ort" Annäherungen an einen der ältesten topographischen Orte der Baugeschichte. Treffpunkt ist das Foyer. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.
Der Eintritt in die Sammlungen und die Sonderausstellung des Stadtmuseums kostet 4 Euro, ermäßigt 2 Euro. Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren ist der Eintritt frei.