20.04.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Geldautomat in Mörsenbroich gesprengt

Geldautomat in Mörsenbroich gesprengt

Großfahndung läuft auf Hochtouren

Anwohner in Mörsenbroich, Düsseltal und Rath wurden in der vergangenen Nacht durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen.

Düsseldorf - Unbekannte Täter hatten um vier Uhr an einem Spielcasino zwischen Münsterstraße und "Nördlicher Zubringer" einen Geldautomaten gesprengt. Verletzt wurde bei der Tat am Vogelsanger Weg niemand. Die Polizei löste sofort eine überregionale Fahndung auch unter Beteiligung eines Hubschraubers aus. Die Maßnahmen verliefen bislang ergebnislos. Die Spurensicherung und Tatortarbeit dauerte bis zum Vormittag an. Entwendet wurden mehrere Tausend Euro.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei kamen die Täter mindestens eine Stunde vor der Explosion zum Tatort und präparierten den Geldautomaten im Außenbereich des Spielcasinos für die Sprengung. Nach der Zündung des Gasgemischs plünderten sie den völlig zerstörten Automaten und flüchteten in Richtung Nördlicher Zubringer und in Richtung der nahen A52. Nach Einschätzung der Spezialisten des Einbruchskommissariats müssen zwei bis vier Personen an der Tat beteiligt gewesen sein.

Die Polizei fragt:

- Wer hat in den vergangenen Tagen verdächtige Personen am Vogelsanger Weg beobachtet, die den Tatort ausbaldowert haben?

- Wer hat in der vergangenen Nacht zwischen 2 Uhr und 4 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet?

- Wem ist auf der A52 oder auf angrenzenden Autobahnen ein verdächtiges Fahrzeug, möglicherweise mit überhöhter Geschwindigkeit, aufgefallen?

- Hinweise von Zeugen werden erbeten an das Kriminalkommissariat 14 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 - 870-0.


Tags:
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW

Copyright 2018 © Xity Online GmbH