17.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Gauck hebt Bedeutung Martin Luthers für heutiges Deutschland hervor

Gauck hebt Bedeutung Martin Luthers für heutiges Deutschland hervor

Bundespräsident betont bei Lutherischem Weltbund Verdienste um Demokratie

Das 500. Jubiläum der Reformation im kommenden Jahr wird bereits jetzt mit vielen Veranstaltungen und Reden bedacht.

Berlin - Bundespräsident Joachim Gauck hat die Bedeutung des Reformators Martin Luther für das heutige Deutschland betont. "Deutschland wäre ohne die Reformation ein anderes Land, ja, es gäbe Deutschland ohne die Reformation so nicht", sagte Gauck laut Redemanuskript am Mittwoch bei der Eröffnung der Tagung des Rats des Lutherischen Weltbunds in Wittenberg.

Gauck hob dabei vor allem die Bedeutung der Bibelübersetzung durch Luther hervor. Durch seine Sprachkraft habe er es geschafft, dass sich die Deutschen gegenseitig im wörtlichen Sinne verstanden und sich mittels einer gemeinsamen Sprache als Deutsche verstanden hätten. Dies habe den gesellschaftlichen Zusammenhalt immens befördert und wirke auch in der Gegenwart integrativ.

Dass Luther in der Stadtkirche von Wittenberg zum ersten Mal die Heilige Messe auf Deutsch gefeiert habe, sei ein Schritt zu Teilhabe und Mitbestimmung gewesen, sagte Gauck. Er frage sich manchmal, ob Luther sich der Nachhaltigkeit und Wirkungskraft seiner Impulse bewusst gewesen sei. Das 500. Reformationsjubiläum im kommenden Jahr nehme Deutschland mit deutscher Gründlichkeit zum Anlass, um dem vielfältigen Erbe nachzuspüren.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH