23.11.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Galerist Hans Paffrath führt Transparenz Tool ein

Galerist Hans Paffrath führt Transparenz Tool ein

Digitalisierung des Kunsthandels

Der internationale Kunstmarkt bekommt einen neuen Anstrich von Hans Paffrath. Der Düsseldorfer Galerist sprach auf der Pressekonferenz über den Kunsthandel, "AAA art" und die Digitale Revolution im Kunsthandel.

Galerist Hans Paffrath führt Transparenz Tool ein

Düsseldorf - Die Galerie Paffrath bringt ein Transparenz-Tool auf den Kunstmarkt, dass in der Wirkung von Hans Paffrath, dem Inhaber der Galerie, Gültigkeit und weltweit einzigartig sein soll. Hans Paffrath ist der Gründer des Start ups, das dem Kunstmarkt eine vorbildliche Regelung geben soll. "Unser Triple A ist die digitale Revolution, sie verändert nicht nur unsere unternehmenrische Haltung, sondern berührt auch die tiefsitzende Skepsis, die sich derzeit überall breit macht aufgrund von Skandalen um den Wert von Kunstwerken. Dem haben wir jetzt mit einem Quantensprung an Selbstverpflichtung versucht, entgegen zu wirken", so Paffrath. Das Konzept vom Inhaber beruht sich auf ein "Drei Säulen Programm", das sich strategisch in die Kernfunktionen des Handels mit der Kunst einklinkt. Die Galerie profitiert jetzt schon von einem Anteil von 35% internationalen Käufern. Dabei wird das drei Säulen Programm diesen Anteil noch signifikant erhöhen. "Das liegt in der Struktur des Kunstmarktes, dieser ist nicht regional begrenzt, sondern wird international aktiviert durch Sammler, Auktionen und Ausstellungen", erklärte Hans Paffrath.

Auf der Pressekonferenz wurde auch der Relaunch der Website der Galerie Paffrath angesprochen. Auf der aktualisierten Website präsentiert die Galerie insgesamt 200 Gemälde. Jedes der 200 Gemälde verfügt über drei Buttons: kaufen, Reservieren und Gebot agbegen. Im Angebot sind dabei Gemälde die 50.000 Euro kosten. 


Tags:
  • Galerie Paffrath
  • Düsseldorf Kö
Werbung

Copyright 2019 © Xity Online GmbH