25.03.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Gabriel wirbt für Dialog mit Pegida-Anhängern

Gabriel wirbt für Dialog mit Pegida-Anhängern

Vizekanzler: Menschen mit Ängsten nicht allein lassen

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat sich für einen Dialog mit Pegida-Anhängern ausgesprochen.

Berlin - Gabriel sagte der "Bild"-Zeitung, es gebe unter den Pegida-Demonstranten Neonazis und Radikale, "von denen müssen wir uns glasklar abgrenzen". Stimmungsmache gegen Minderheiten dürfe nicht hingenommen werden.

Es gebe aber auch viele Pegida-Anhänger, "die verunsichert sind und mitlaufen, weil sie sich mit ihren diffusen Ängsten vor einer ´Überfremdung´" von der Politik nicht ernst genommen fühlten, sagte Gabriel. "Auf diese Menschen müssen wir zugehen, ohne es an Klarheit in der Auseinandersetzung fehlen zu lassen", sagte der Wirtschaftsminister der Zeitung.

Am Montagabend waren in Dresden erneut tausende Menschen einem Demonstrationsaufruf von Pegida gefolgt. Nach Polizeiangaben beteiligten sich etwa 15.000 Menschen an der Kundgebung. An Gegenveranstaltungen nahmen nach Veranstalterangaben rund 7500 Menschen teil. Pegida steht für "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes". Der Umgang mit der Gruppierung wird in Deutschland derzeit breit diskutiert.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH