25.05.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Gabriel: SPD als Anwalt der "gehetzten" Generation

Gabriel: SPD als Anwalt der "gehetzten" Generation

Sozialdemokraten wollen 2015 "neue Themen anpacken"

Die Sozialdemokraten wollen nach den Worten ihres Vorsitzenden Sigmar Gabriel im kommenden Jahr "die Generation der 30- bis 50-Jährigen mit Kindern" ins Zentrum ihrer Politik stellen.

Berlin - "Die SPD wird 2015 neue Themen anpacken", kündigte Gabriel im Berliner "Tagesspiegel am Sonntag" an. Die Generation der 30- bis 50-Jährigen mit Kindern werde bisher von der Politik alleine gelassen, obwohl sie enorme Belastungen trage. Sie müsse im Beruf Höchstleistungen erbringen, die Kinder erziehen, womöglich noch die Eltern pflegen.

"Die SPD muss der Anwalt dieser ´gehetzten´ Generation werden", sagte Gabriel. Als konkretes Vorhaben nannte der Parteivorsitzende die Einführung einer Familienarbeitszeit. "Wir werden beispielsweise das Projekt Familienarbeitszeit unserer Familienministerin Manuela Schwesig vorantreiben." Bislang habe die Flexibilisierung von Arbeitszeiten lediglich den Betrieben genutzt. "Jetzt müssen wir Flexibilität für Menschen schaffen." Schwesig hatte Anfang des Jahres eine 32-Stunden-Woche für Eltern vorgeschlagen, bei der ein Teil des Lohnausfalls mit Steuermitteln ausgeglichen wird.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH