23.03.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Fußgänger bei Unfall auf der A 59 tödlich verletzt

Fußgänger bei Unfall auf der A 59 tödlich verletzt

Mann noch nicht identifiziert

Ein bislang noch nicht identifizierter Mann, der sich als Fußgänger auf der A 59 zwischen den Anschlussstellen Duisburg-Zentrum und Duisburg-Hochfeld befand, wurde am frühen Morgen von zwei Pkw erfasst. Er starb noch an der Unfallstelle.

Düsseldorf - Die beiden Fahrzeugführer, ein 54 Jahre alter Golf-Fahrer aus Essen und ein 41-jähriger Opel-Fahrer aus Duisburg erlitten einen Schock und mussten einem Krankenhaus zugeführt werden. Die Ermittlungen hinsichtlich der Identifizierung des toten Mannes dauern an. Die A 59 in Fahrtrichtung Leverkusen blieb bis 7.50 Uhr komplett gesperrt. Ein Fahrstreifen konnte wieder freigegeben werden.


Tags:
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW

Copyright 2018 © Xity Online GmbH