14.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Für gute Sicht in der dunklen Jahreszeit

Für gute Sicht in der dunklen Jahreszeit

Banner an Brücken für den Licht-Test

Banner an Brücken weisen Autofahrern in Düsseldorf den Weg zum Licht-Test 2014.

Düsseldorf - Vom 1. bis zum 31. Oktober bieten die 160 Kfz-Meisterbetriebe und alle DEKRA-Prüfstellen in Düsseldorf den kostenlosen Test der Fahrzeugbeleuchtung an. Verkehrswacht, DEKRA und Kfz-Innung appellieren nun an alle Autofahrer, das Gratis-Angebot im Oktober zu nutzen. Gemeinsam hängten Simon M. Höhner, Geschäftsführer der Verkehrswacht Düsseldorf, Horst Jansen, Geschäftsführer der Kfz-Innung Düsseldorf, und Jochen Hof, DEKRA Niederlassungsleiter Düsseldorf, das erste von 30 Spannbändern über dem Joseph-Beuys-Ufer an der Oberkasseler Brücke auf.
Simon M. Höhner begrüßt das Miteinander von Verkehrswacht und Kfz-Gewerbe mit Verweis auf die alarmierend hohe Mängelquote von 35 Prozent bei der Vorjahresaktion: "Für die Verkehrssicherheit ist die jährliche Aktion unverändert wichtig und liegt damit sehr in unserem Interesse. Sie hilft Autofahrern, Mängel an ihren eigenen Fahrzeugen zu entdecken und abzustellen – für die eigene Sicherheit und die anderer Verkehrsteilnehmer.“ Beim Licht-Test wird nicht nur überprüft, ob die Beleuchtungsanlage korrekt funktioniert. Auch die richtige Einstellung der Scheinwerfer wird getestet, um das Blenden anderer Verkehrsteilnehmer auszuschließen. Wenn alles in Ordnung ist, bekommt das Fahrzeug die bekannte Plakette, die der Polizei bei Kontrollen signalisiert, dass es über eine geprüfte Licht-Anlage verfügt.
"Wenn die Tage kürzer und in den Morgenstunden sowie am frühen Abend die Sichtverhältnisse schlechter werden, ist es besonders wichtig, dass die Verkehrsteilnehmer gut sehen und gesehen werden“, so Jochen Hof. "Daher sollten alle Pkw-Halter die Beleuchtungsanlage ihrer Fahrzeuge überprüfen lassen. Dafür bieten die Meisterbetriebe der Kfz-Innung in Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht den kostenlosen Licht-Test an“, unterstreicht Horst Jansen.
Beim Licht-Test, der im gesamten Monat Oktober angeboten wird, werden acht Bestandteile der Fahrzeugbeleuchtung auf Funktion und richtige Einstellung geprüft. Kosten fallen nur an, wenn Ersatzteile eingebaut oder umfangreiche Einstellarbeiten notwendig sind.
Simon M. Höhner appelliert aber auch an die ungeschützten Verkehrsteilnehmer, sich auf die schlechter werdenden Sichtbedingungen einzustellen: "Da die Dämmerung jetzt immer früher einsetzt, sind besonders Fußgänger länger im Dunkeln unterwegs. Auch sie können mit heller, reflektierender Kleidung dazu beitragen, dass sie von den motorisierten Verkehrsteilnehmern frühzeitig gesehen werden. Gleiches gilt auch für Radfahrer.“
Auf den Licht-Test 2014 hingewiesen werden Autofahrer unter anderem durch mehr als 2.700 Spannbänder, die die Verkehrswachten deutschlandweit an und über den Straßen aufgehängt haben. Allein die Verkehrswachten in NRW bringen über 700 Spannbänder zum Aushang. Dass die Aktion, die bereits zum 58. Mal stattfindet, nach wie vor notwendig ist, zeigen die Testergebnisse des Vorjahres. Im Oktober 2013 wurden in NRW die Lichtanlagen von 24.000 Pkw überprüft; 9.000 Fahrzeuge wiesen Mängel auf. Bei 5.200 Auto waren die Hauptscheinwerfer falsch eingestellt, sodass die Fahrer entgegenkommender Fahrzeuge geblendet oder Hindernisse nicht frühzeitig erkannt worden wären.

Tags:
  • licht-test
  • verkehrswacht
  • düsseldorf
  • auto
  • verkehr

Copyright 2018 © Xity Online GmbH