Fünf Zentren in Düsseldorf erhalten Förderung

Stärkung durch Sofortprogramm des Landes NRW

Düsseldorf hat sich erfolgreich beim Sofortprogramm des Landes NRW zur Stärkung der Innenstädte und Zentren beworben.

Düsseldorf - Ministerin Ina Scharrenbach hat am 18. Juni 2021 die Aufnahme in das Sofortprogramm bestätigt. "Die Düsseldorfer Zentren sind wichtige Orte des Handels, aber auch des gesellschaftlichen Austauschs, der kulturellen Begegnung und der Kunst, die durch die zunehmende Beliebtheit des Onlinehandels und durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie hohem Veränderungsdruck ausgesetzt sind", begrüßt Dr. Stephan Keller, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf, die Aufnahme in das Sofortprogramm.

Ziel des Programms ist die Stabilisierung der Zentren durch die Entwicklung neuer Perspektiven. An dieser Zielsetzung arbeiten das Stadtplanungs- und Wirtschaftsförderungsamt gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf und dem Handelsverband Nordrhein-Westfalen. Bereits im vorhergehenden Aufrufverfahren wurden drei Düsseldorfer Zentren berücksichtigt, um durch die Förderung der Anmietung von leerstehenden Ladenlokalen weiteren Leerstand in den Zentren zu vermeiden und neue attraktive Nutzungen zu ermöglichen.