Führung mit Zoodirektor Dr. Wolfgang Dreßen

Interessierte erfahren alles über Kängurus

Im Zoo Krefeld startet am 20. März die Zoo-Akademie, bei der Experten aus der Zooleitung interessierte Erwachsene zu einem Spezialthema durch den Park führen.

Krefeld - Den Auftakt macht Zoodirektor Dr. Wolfgang Dreßen mit dem Thema "Kängurus". Im Krefelder Zoo leben derzeit drei Känguru-Arten: Graues Riesenkänguru, Parma-Wallaby und Goodfellow-Baumkänguru. Für das Baumkänguru ist Krefeld ein europäisches Zuchtzentrum. Zurzeit können hier zwei Jungtiere der seltenen Kletterbeutler beobachtet werden. Teilnehmer der Zoo-Akademie erfahren beim Rundgang auch Wissenswertes über die Parma-Wallaby Handaufzucht "Norman" und den Angriff der Gepardin auf die Riesenkängurus im Jahr 2002.

Zoodirektor Dreßen hat über das Fortpflanzungsverhalten von Parma-Wallabys promoviert. Zu seiner Doktorarbeit gehörte auch ein mehrmonatiger Studienaufenthalt in Australien. Für das Goodfellow-Baumkänguru führt er das Zuchtbuch im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms. Die Zooakademie beginnt am Freitag, 20. März, um 16 Uhr an der Zookasse und dauert etwa bis 18 Uhr. Die Teilnahme kostet 20 Euro inklusive Eintritt. Weitere Termine finden statt am 19. Juni "Wasserlabor und nachhaltige Wassernutzung", am 21. August "Tiertransporte und Sicherheit" und am 23. Oktober "Heimische Wildvögel im Zoo". Bei Buchung aller vier Termine kostet die Teilnahme 65 Euro.