25.05.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Führerloser Pkw verursacht Unfall auf der A 46

Führerloser Pkw verursacht Unfall auf der A 46

Wagen rollt unbemerkt von Rast- und Tankanlage

Ein VW T 5 setzte sich heute Morgen von der Autobahnraststätte selbstständig in Bewegung, rollte auf die Hauptfahrbahn der A 46 und kollidierte dort mit zwei Fahrzeugen. Der Verkehr staute sich auf eine Länge von etwa 7.000 Meter.

Düsseldorf - Zunächst glaubte ein 37-jähriger Wuppertaler an den Diebstahl seines VW T 5, als er gegen 7.15 Uhr die Tankstelle auf der Rast-und Tankanlage Sternenberg verließ und sein Fahrzeug nicht mehr dort stand, wo er es abgestellt hatte. Dann musste er mit Schrecken feststellen, dass sich der Van selbstständig in Bewegung gesetzt hatte und rückwärts auf die Hauptfahrbahn der A 46 gerollt war. Hier kollidierte der VW mit zwei in Richtung Hagen fahrende Pkw (VW und Renault). Glücklicherweise wurde bei dem Geschehen niemand verletzt. Den Sachschaden schätzten die eingesetzten Polizeibeamten auf etwa 35.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle musste die Hauptfahrbahn für 45 Minuten gesperrt bleiben. Den Verkehr leiteten die Polizisten über den Verzögerungsstreifen der Rast- und Tankanlage an der Unfallstelle vorbei. Das größte Stauausmaß betrug etwa 7.000 Meter.


Tags:
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW

Copyright 2019 © Xity Online GmbH