Frische Wildkräuter für die Küche

Rundgang durch den Schlosspark Mickeln

Auf Wildkräutersuche durch den Schlosspark Mickeln geht es im Zuge der Reihe "Führungen in Parkanlagen und Landschaften" des Gartenamtes am Sonntag, 3. April 2016, 11.00 Uhr.

Düsseldorf - Treffpunkt für die Teilnehmer am Rundgang unter Leitung von Kräuterpädagogin Gina Heinrichs ist der Wanderparkplatz Kölner Weg in Himmelgeist. Nicht nur Buschwindröschen und Schneeglöckchen haben sich inzwischen aus dem Boden gewagt. Auch so manche Kräuter lassen sich mit geübtem Blick gegenwärtig schon finden. So wachsen zum Beispiel bereits Scharbockskraut, Giersch, Spitzwegerich, Wiesenlabkraut, Nelkenwurz und Knoblauchsrauke. Wie diese Wildkräuter aussehen, wo man sie findet und wie sie zu verwenden sind, das alles erfahren die Teilnehmer beim Kräuterspaziergang durch den Schlosspark Mickeln.

Der Himmelgeister Rheinbogen und mit ihm der Schlosspark stehen seit vielen Jahren unter Naturschutz. Der von Maximilian Weyhe 1843 entworfene Schlosspark ist das letzte Werk des Gartenkünstlers. Die Führung durch die Parkanlage kostet 2,50 Euro pro Erwachsenem. Für Kinder bis 14 Jahre ist die Teilnahme kostenlos. Es wird gebeten, sich beim Gartenamt unter der Telefon 89-94800 oder per E-Mail unter der Adresse gartenamt@duesseldorf.de anzumelden.