"Frisch gepresst" in der Zentralbibliothek

Lesung aus dem Buch "Am Zauberfluss"

Der Autor Ulrich Meyer-Doerpinghaus liest am Dienstag, 19. April, 18 Uhr im Lernstudio der Zentralbibliothek, Bertha-von-Suttner-Platz 1, aus seinem Buch "Am Zauberfluss".

Düsseldorf - Die Lesung wird von Michael Serrer moderiert und findet in Kooperation mit dem Literaturbüro NRW e.V. statt. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ulrich Meyer-Doerpinghaus nimmt den Leser mit in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts als es Dichter, Musiker und Gelehrte an den Rhein zieht. Hat der Aufklärer und Revolutionär Georg Forster einige Jahrzehnte zuvor die Gegend noch als einförmig, die Städte als "melancholisch und schauderhaft" gescholten, so entsteht unter dem Einfluss von Friedrich Schlegel und Dorothea Veit, Franz Liszt und Marie d'Agoult, Robert und Clara Schumann ein Sehnsuchtsort, der die Imagination der Deutschen noch lange in seinen Bann schlagen wird. Ulrich Meyer-Doerpinghaus lässt die besondere Beziehung zwischen Landschaft und Kunstschaffen lebendig werden, die im Zeitalter der Romantik das Geistes- und Gefühlsleben geprägt hat.