17.08.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> "Frisch gepresst" in der Zentralbibliothek

"Frisch gepresst" in der Zentralbibliothek

Bollywood und Rübenkraut

In der Reihe "Frisch gepresst. Neue Literatur aus dem Rheinland" stellt Natalie Tenberg am Dienstag, 18. März 2014, 18:00 Uhr, das Buch "Bollywood und Rübenkraut" in der Zentralbibliothek vor.

Düsseldorf - In Natalie Tenbergs deutsch-indischer Familiegeschichte prallen Welten aufeinander: Bombay und Krefeld. Die Autorin ist mittendrin. Die indische Familie ist eher lebhaft, laut und tritt immer im Rudel auf. Der niederrheinische Familienstamm kennzeichnet sich eher als wortkarg, durchorganisiert und in der Kleinfamilie auftretend. Unterhaltsam beschreibt Natalie Tenberg, wie man aufwächst, wenn die eine Großmutter niederrheinische Kriegerwitwe und die andere eine Matriarchin aus Bombay ist, an welchen deutsch-indischen Klischees etwas dran ist und wie ein Stromausfall eine Hochzeit auf Goa lahmlegt.
Natalie Tenberg, geboren 1976, wuchs mit ihrer indischen Mutter und ihrem deutschen Vater in Krefeld auf und besucht bis heute regelmäßig die indische Großfamilie in Bombay. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin und arbeitet als freie Journalistin für die "taz".
Die Lesung findet in Kooperation mit dem Literaturbüro NRW e.V. statt und wird von Michael Serrer moderiert. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Copyright 2018 © Xity Online GmbH