21.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Fratres Trio spielt im Rittersaal der Burg Linn

Fratres Trio spielt im Rittersaal der Burg Linn

Besucher erwartet außerordentliches Hörerlebnis

Zum nächsten Serenadenkonzert im Rittersaal der Burg Linn in Krefeld kommt am Freitag, 24. April 2015, um 20 Uhr das Fratres Trio.

Krefeld - Das ungewöhnliche Ensemble wird sein Krefeld-Debüt mit der Suite "Le voyageur sans bagage" op. 157b von Milhaud, "Couleurs d'un reve" von Defontaine, dem "Trio élégiaque" von Rachmaninow, Tschaikowskis Nussknacker Suite im Arrangement von DeBoer Canfield und einem Trio von Peterson gestalten.

Der Kartenvorverkauf beginnt am Montag, 13. April 2015, ab 10 Uhr im Kulturbüro der Stadt Krefeld, Friedrich-Ebert-Straße 42. Kartenreservierungen sind unter der Telefonnummer 0 21 51 / 58 36 11 möglich.

Im Fratres Trio gesellt sich zu den klassischen Instrumenten Klavier und Violine ein Instrument, das von den meisten als ein Jazz-Instrument angesehen wird - das Saxophon. Die Musiker Fédor Rudin (Violine), Rudolfs Vanks (Klavier) und Hayrapet Arakelyan (Saxophon) zeigen, dass das Saxophon in beiden Genres einen festen Platz eingenommen hat. Die drei Musiker sorgen in der perfekten Verbindung von Streich-, Tasten- und Blasinstrument für ein neues Hörerlebnis. Jedes Ensemblemitglied kann für sich auf Wettbewerbserfolge und zahlreiche Auftritte zurückblicken. Nach mehreren Festivalteilnahmen als Trio und einer Live-Produktion für WDR-Klassik folgte 2013 ein Stipendium für das Fratres Trio, das mehr als 20 Konzerte der "Best of NRW"-Reihe beinhaltet. Das Konzert in Krefeld wird durch die Werner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung Herdecke ermöglicht.


Tags:
  • Krefeld
  • Burg Linn
  • Fratres Trio

Copyright 2019 © Xity Online GmbH