Französisches Jugendfilmfest im Filmmuseum

Schulklassen können sich ab sofort anmelden

In diesem Jahr findet vom 2. bis zum 9. Juni zum 16. Mal das Cinéfête - das französische Jugendfilmfest - im Filmmuseum Düsseldorf statt.

Düsseldorf - Acht französische Filme in der Originalsprache mit deutschen Untertiteln werden in der Black Box gezeigt und richten sich an Kinder und Jugendliche aller Schulformen. Zu jedem Film gibt es pädagogisches Begleit-material, welches speziell für den Französischunterricht erstellt wurde.

Das Cinéfête steht in diesem Jahr unter dem Motto "7+1": Das Motto steht für die sieben Spielfilme und den einen Dokumentarfilm "La Cour de Babel", der extra für Filmfest nach Deutschland kommt. Die Filme bieten die Möglichkeit, den französischen Nachbarn, seine Sprache sowie seine vielfältige und traditionsreiche (Kino-)Kultur besser und auf unterhaltsame Art und Weise kennenzulernen. Neben Filmen voller Aben-teuer, Magie und Humor liegt dieses Jahr ein besonderer Schwerpunkt auf den Themen Integration, sozialer Ausgrenzung und ihrer Überwin-dung durch besonders entschlossene junge Figuren.

Während des Cinéfête gibt es vom 2. bis 9. Juni im Filmmuseum bis zu drei Vorführungen an einem Tag, so dass Schulen zwischen Vormittags- und Nachmittagsterminen auswählen können. Der Eintritt beträgt pro Vorstellung und Schüler vier Euro, für begleitende Lehrkräfte ist die Ver-anstaltung kostenfrei. Das ausführliche Programmheft und pädagogi-sches Begleitmaterial zu jedem Film finden Interessierte auch im Internet unter www.cinefete.de. Die Anmeldung von Schulklassen und Jahrgangs-stufen ist ab sofort unter folgender Anschrift möglich: Filmmuseum Düsseldorf, Karin Woyke, Rufnummer: 0211. 89-94730, Faxnummer: 0211.89-29316, E-Mail: karin.woyke@duesseldorf.de

Cinéfête wurde im Oktober 2000 zum europäischen Jahr der Sprachen von der Kulturabteilung der Französischen Botschaft und den Instituts Français in Deutschland ins Leben gerufen. Seit 2004 wird es von der AG Kino-Gilde e.V. und der Französischen Botschaft gemeinsam veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft der Bildungsminister der deut-schen Bundesländer. Das Konzept: Ein Jahr lang tourt eine Auswahl von sechs bis acht französischen Filmen in Originalversion mit Untertiteln durch deutsche Kinos. Das Klassenzimmer wird ins Kino verlegt. Die Lehrer können vorab an vom Institut Français angebotenen Fortbildun-gen teilnehmen und erhalten zu jedem Cinéfête-Film ein pädagogisches Begleitheft. Cinéfête war mit über 70.000 Zuschauern bereits im ersten Jahr ein voller Erfolg und zählt seit 2001 regelmäßig mehr als 100.000 junge Zuschauer in über 100 Städten.