Foyerkonzert zu "Ariadne auf Naxos"

Sonntagsmatinee in der Oper am Rhein

Zum 150. Geburtstag von Richard Strauss präsentieren die Düsseldorfer Symphoniker in einer Sonntagsmatinee Werke von Strauss und Joseph Haydn.

Düsseldorf - Nachdem mit "Ariadne auf Naxos“ die 150. Regiearbeit von Dietrich W. Hilsdorf am 27. September an der Deutschen Oper am Rhein Premiere feierte, dreht sich auch die erste Symphoniker im Foyer-Matinee der Spielzeit 2014/15 am 19. Oktober 2014, um 11.00 Uhr im Foyer des Opernhauses Düsseldorf um den Komponisten Richard Strauss und seinen 150. Geburtstag.
Sopranistin Sylvia Hamvasi präsentiert eine Auswahl von Liedern aus dem frühen Schaffen von Richard Strauss, bei dem sich bereits sein außerordentliches kompositorisches Talent zeigt – darunter die von stiller Seligkeit erfüllte Glücksvision des Liedes "Morgen“. Mit dem Streichsextett aus der Oper "Capriccio“ wird das Foyerkonzert eröffnet. In "Capriccio“, einem Konversationsstück über musikästhetische Fragen mitten im Zweiten Weltkrieg, hielt Richard Strauss seinem Publikum einen Spiegel vor, in welchem nicht die Bestialität der eigenen Zeit zu erkennen war, sondern – wie aus einer anderen Welt – Intelligenz, Schöpferkraft und geistige Existenz. Es ist aber auch Spiegel jener längst vergangenen Zeit der Wiener Klassik, die in der Matinee mit Joseph Haydns Streichquartett op. 76 Nr. 5 vertreten ist.

Tags:
  • Foyerkonzert
  • Sonntagsmatinee
  • symphoniker
  • oper_am_rhein